Apple

Kein Defekt: Apple liefert verbogenes iPad Pro aus

Einzelne Berichte über verbogene iPad Pro Modelle machen aktuell die Runde. Dabei finden Käufer des Fr. 899.- teuren iPads ein verbogenes Gerät in der Verpackung. Dieses ist, wie oben auf dem Bild zu sehen, nicht nur minimal verbogen, sondern deutlich sichtbar geknickt.

Apple hat dazu eine Stellungnahme abgegeben:

Die Biegung ist ein Nebeneffekt des Produktionsprozesses und kein Defekt

Gemäss Apple kann es beim Fertigungsprozess zu dieser Verformung kommen. Während des Kühlprozesses von Metall- und Plastikkomponenten sind solche Veränderungen des Materials leider nicht unumgänglich.

Diese Verformung kann beim neuen iPad Pro mit 11″, sowie dem 12,9″-Display Modell auftreten.

Tipp:
Hast du dir ein neues iPad Pro gekauft und ein verbogenes Gerät in der Verpackung vorgefunden, so begib dich zu Apple – am besten im Apple Store und beanstande diesen Schaden. Du hast das recht innerhalb von 14 Tagen das Gerät zurückzugeben.

(Foto: via Macrumors Forum)

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .