AppleiPhone

Apple Transparenzbericht: Informationen über 344 Schweizer Geräte wurden von Behörden angefordert

In regelmässigen Abständen, zwei mal im Jahr, veröffentlicht Apple im Transparenzbericht Details zu Datenanfragen der Behörden.

Der aktuelle bericht deckt den Zeitraum von Januar bis Juni 2018 und kann auf apple.com/legal/transparency eingesehen werden.

Insgesamt gingen 32‘342 Anfragen von Behörden ein. Das sind 9% mehr als 2017 (Januar-Juni).

Schweiz

Apple Schweiz erhielt 344 Geräte-Anfragen bezüglich IMEI um den Besitzer ausfindig zu machen.

139 Anfragen von einer Regierungsbehörde, die Kundendaten im Zusammenhang mit Finanzdaten wie Kreditkarte oder Geschenkkarte anforderten.

12 Anfragen von einer Regierungsbehörde, die Kundendaten in Bezug auf Kontoidentifikatoren wie Apple ID oder E-Mail-Adresse anfordern.

Und 9 Anfragen von einer Regierungsbehörde, die Kundendaten in einer Notfallsituation benötigten.

Nicht immer gibt Apple auskunft. Über die gemessene zeitspanne von Januar bis Juni 2018 wurde in 83% aller fälle Daten bereitgestellt.

Weitere informationen gibt es über den obigen Link und von Apple als PDF Dokument.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .