AppleiPhone

iPhone 7 und iPhone 8 in Deutschland zurück im Apple Store

Nach einer kurzen Auszeit sind iPhone 7 und iPhone 8, sowie die Plus Modelle, in Deutschland wieder im Apple Store erhältlich. Wie bereits von uns vermutet.
Grund für den Verkaufsstopp war/ist ein Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm, hier bei uns in den News. Dieser ist jedoch noch nicht beendet, wie Apple vermeldet.

Das Münchner Landgericht entschied im Dezember, dass ein Chip zum Power-Management der Firma Qorvo ein Qualcomm-Patent verletzt und verfügte ein Verkaufsverbot. Die Qorvo-Technik ist mit den Kommunikations-Chips von Intel integriert, deshalb musste Apple den Lieferanten komplett austauschen. Intel betonte, dass Technologien des Unternehmens selbst nicht betroffen sind.

Man werde weiter dafür kämpfen, «was richtig ist». Apple wirft Qualcomm überhöhte Lizenzgebühren und unfairen Wettbewerb vor. Qualcomm verklagte Apple daraufhin vor vielen Gerichten mit dem Vorwurf der Patentverletzung – unter anderem auch in Deutschland.

Aktuell sind die Modelle iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit einem vom Verkaufsverbot nicht betroffenen Logik-Bausteinen ausgerüstet und im Apple Store verfügbar.

Apple meldet gegenüber Zeit.de:

In Deutschland sollen nun Versionen mit Kommunikations-Chips von Qualcomm statt von Intel verkauft werden, wie Apple am Donnerstag mitteilte. Man habe keine andere Wahl, um sicherzustellen, dass alle Modell am Markt erhältlich blieben.

Zugleich machte Apple deutlich, dass der grundsätzliche Streit weitergehe. «Qualcomm versucht, Apple mit Verkaufsverboten zur Annahme erpresserischer Forderungen zu zwingen», erklärte der Konzern.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .