Apple Pay bald bei Credit Suisse!

Nach wie vor sperren sich die Schweizer Banken gegenüber Apple Pay. Die von den Schweizer Banken  gegründete mobile Bezahllösung Twint soll forciert werden. Jedoch ist Twint eine rein Schweizerische Lösung und kann nur an speziellen Terminals und im Internet bei teilnehmenden Shops eingesetzt werden. Was ein deutlicher Nachteil von Twint gegenüber Apple Pay darstellt.

Apple Pay hingegen kann bei jedem Terminal genutzt werden, welches auch kontaktlose Karten akzeptiert (Logo oben) – dies Weltweit! Zudem ist die Transaktion verschlüsselt. Das Kreditkartenunternehmen und Apple wissen nicht was du eingekauft hast.

Ja
5 Vote
Nein
0 Vote
Meine Watch unterstützt das nicht
0 Vote
habe keine Apple Watch
0 Vote

Apple Pay bei Credit Suisse

Wie finews.ch berichtet, sei Credit Suisse mit Apple, Google, etc. einig geworden. Ab Ende April werde es möglich sein, Apple Pay mit Kreditkarten der Credit Suisse zu nutzen. Bestehende Kunden der CS werden sich über diese News freuen.

Ein CS-Sprecher bestätigte laut finews.ch, die Bank sei «seit mehreren Monaten in Gesprächen mit internationalen Technologie-Anbietern von mobilen Zahlungsmöglichkeiten. Wir sind zuversichtlich, diese in den nächsten Monaten zu einem positiven Abschluss bringen zu können»

Aktuell bieten die Bank Lindt (Cornercard) und die Graubündner Kantonalbank (Swiss Bankers) Apple Pay an. Weitere Kreditkarten welche Apple Pay unterstützen gibt es über

  • Bonus Card (Kredit- und Prepaidkarten von Visa)
  • boon. by Wirecard
  • Cornèrcard (Kredit- und Prepaidkarten von Mastercard und Visa)
  • Swiss Bankers (Prepaidkarten von Mastercard)
  • Swisscard (Kreditkarten von American Express, mydrive, Pointup, SWISS Miles & More sowie Neutral Mastercard-Kreditkarten)
0 Shares

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .