Mehr Datenschutz beim Login: iOS 13 führt „Anmelden mit Apple“ ein

Schnell, einfach und privat – „Anmelden mit Apple“

Apple führt eine neue und privatere Möglichkeit ein, sich einfach und schnell in Apps und auf Webseiten anzumelden. Statt ein Konto aus sozialen Medien zu verwenden oder Formulare auszufüllen, E-Mail-Adressen zu verifizieren oder Passwörter zu wählen, kannst du zukünftig einfach deine Apple-ID zur Authentifizierung verwenden.

Dabei schützt Apple die Privatsphäre der Nutzer, indem Entwickler eine einmalige zufällige ID erhalten!

Selbst in den Fällen, in denen Entwickler in Apps nach einem Namen und einer E-Mail-Adresse fragen, hast du als Nutzer die Möglichkeit, deine E-Mail-Adresse privat zu halten und stattdessen eine einmalige zufällige E-Mail-Adresse zu verwenden!

„Anmelden mit Apple“ macht es Nutzern leicht, sich mit Face ID oder Touch ID zu authentifizieren, und hat eine integrierte Zwei-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit. Apple nutzt „Anmelden mit Apple“ nicht, um zu Nutzern oder deren Aktivitäten in Apps ein Profil zu erstellen!

Apple Vice President Guy Tribble thematisiert „Anmelden mit Apple“

“It’s not rocket science to say, ‘Hey wouldn’t that be great to have that without the tracking part of it,’” Tribble said. “Our whole point of view is giving more control to the user over things like their data. Apple has done more than most in pushing our industry forward and being an example of how to do that. Privacy should be available in every device and in every service,” Tribble said.

„Es ist keine Raketenwissenschaft zu sagen: Hey, wäre das nicht toll, das (einfache Anmelden) ohne den Tracking-Teil zu haben“, sagte Tribble. „Unser ganzer Standpunkt ist es, dem Benutzer mehr Kontrolle über Dinge wie seine Daten zu geben. Apple hat mehr als die meisten anderen getan, um unsere Branche voranzubringen und ein Vorbild zu sein. Der Datenschutz sollte in jedem Gerät und in jedem Dienst verfügbar sein“, sagte Tribble.

Guy Tribble wünscht sich eine Datenschutzverordnung wie die DSGVO in der EU. Er füht an, dass von den wöchentlich 100’000 geprüften Apps 40 Prozent aus Datenschutzgründen abgelehnt werden.

  • iOS 13 erscheint im Herbst, eine Public Beta ist ab Juli verfügbar.
0 Shares
iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .