iOS

iOS 13: Apple killt 3D Touch

Obwohl das iPhone XS die Funktion 3D Touch kann, funktioniert es unter iOS 13 nicht mehr so wie gewohnt. Zuvor verhielt sich 3D Touch so, dass ein festerer druck auf das Display bei einem Icon zusätzliche Funktionen auslöste.

Jetzt verhält es sich auf dem iPhone XS eher so wie Haptic Touch, bekannt vom iPhone XR. Lange drücken bewirkt eine Aktion.

Haptic Touch

Mit iOS 13 wird sich Apple von 3D verabschieden und Haptic Touch einführen, wie bestätigt (unter System Experience) wurde:

Apple hat bestätigt, dass sowohl „Quick Actions“-Menüs, die über App-Icons auf dem Startbildschirm verfügbar sind, als auch „Peek“-Vorschauen von E-Mails, Links, Nachrichten und mehr jetzt auf jedem iPhone oder iPad unterstützt werden, das iOS 13 oder iPadOS ausführen kann. Diese Funktionen waren bisher nur bei iPhones mit 3D Touch verfügbar.

Dafür, wie oben beschrieben, funktioniert Haptic Touch auch auf dem iPad. Du musst dann etwas länger auf das Icon drücken bis es sich bewegt und loslassen. Zum löschen einer App musst du noch etwas länger drücken und erst loslassen wenn die Apps wackeln.

  • 3D Touch: fester auf das Display drücken für weitere Aktionen
  • Haptic Touch: drücken und halten für weitere Aktionen

Der Unterschied von Haptic Touch und 3D Touch

  • iOS 13 erscheint im Herbst, eine Public Beta ist ab Juli verfügbar.
iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .