iPhone

iPhone nach wie vor verbreitetstes Smartphone der Schweiz

Eine repräsentative Umfrage des Online-Vergleichdienstes moneyland.ch hat ergeben, dass das iPhone nach wie vor das verbreitetste Smartphone in der Schweiz ist.

1’500 Schweizerinnen und Schweizer wurden befragt, das Ergebnis ist recht eindeutig:

Am populärsten ist bei Schweizerinnen und Schweizern das iPhone: 40.8% aller Befragten nutzen ein Smartphone des amerikanischen Apple-Konzerns. An zweiter Stelle folgt Samsung: 35% der Befragten nutzen ein Smartphone des südkoreanischen Herstellers.

Auf dem dritten Platz nach Apple und Samsung folgt der chinesische Hersteller Huawei (8.8% der Schweizer Bevölkerung hat ein Huawei-Gerät), gefolgt von Nokia (3.5%) und Sony mit 3.3%.

Alle weiteren Hersteller fallen unter 1.5%: Fairphone, Google Pixel, Honor, HTC, LG, Oppo, Wiko und Xiaomi. Oppo und Xiaomi waren bislang in der Schweiz eher unbekannt. Nun preschen die Hersteller dank 5G Produkten und der Unterstützung von Sunrise und Swisscom hervor.

Röstigraben Smartphone

Interessanterweise gibt es in der Schweiz den Röstigraben auch bei den Smartphones. Da wo sich die Deutsche und Französische Sprache trennt, trennt sich auch die Beliebtheit der Smartphones.

Das iPhone von Apple ist in der Deutschschweiz (41.4%) etwas populärer als in der Westschweiz (39.7%). Umgekehrt sind Geräte von Samsung in der Westschweiz (37.9%) verbreiteter als in der Deutschschweiz (33.4%).

In der Westschweiz gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Apple (39.7%) und Samsung (37.9%) – der Popularitäts-Vorsprung von Apple auf Samsung beträgt also lediglich 1.8 Prozentpunkte. Anders in der Deutschschweiz: Hier hat Apple (41.4%) noch einen deutlichen Vorsprung von 8 Prozentpunkten auf Samsung (33.4%).

Interessant ist ausserdem, dass Huawei in der Deutschschweiz (9.2%) etwas beliebter ist als in der Westschweiz (7.5%). Umgekehrt ist Nokia in der Westschweiz (4.2%) etwas populärer als in der Deutschschweiz (2.9%).

iPhone in den Städten, bei Jugendlichen und bei Frauen beliebter

44% der befragten Frauen nutzen ein iPhone von Apple, während es bei den Männern nur 37.4% sind. Das iPhone ist in der Stadt (42.1%) beliebter als auf dem Land (37.3%).

Bei der jüngsten Altersgruppe im Alter zwischen 18 und 25 Jahren ist das iPhone besonders populär: Jede zweite junge Person (50.2%) hat ein iPhone.
In der mittleren Altersgruppe, im Alter zwischen 26 und 49 Jahren, ist die Verteilung zwischen iPhone (41.7%) und Samsung (36.9%) in etwa gleich. Anders sieht es bei Herr und Frau Schweizer über 50 aus: Smartphones von Samsung sind beliebter als iPhones von Apple. Samsung kommt auf 36.8%, Apple nur auf 35.8%.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .