iOS 9.3.6 und iOS 10.3.4 für ältere Geräte: dringend installieren, sonst wird es kompliziert

Ende Juli hat Apple iOS 10.3.4 und iOS 9.3.6 für ältere iPhone veröffentlicht. Das Update behebt bei den betroffenen iPhone 5 und iPhone 4s ein Problem, welches dazu führt, dass die GPS-Ortung beeinträchtigt und das Systemdatum und die Systemzeit falsch hinterlegt sind.
Betroffen sind nebst den genannten iPhone Modellen auch iPad WiFi-Cellular der Generation 3 und 4, das CDMA-Modell des iPad 2 und das iPad mini 1.

iOS 10.3.4 für:

  • iPhone 5

  • iPad 4 (Cellular)

iOS 9.3.6 für:

  • iPhone 4s

  • iPad mini (Cellular)

  • iPad 2 (Cellular)

  • iPad 3 (Cellular)

Das Problem mit der falschen Systemzeit führt zu Problemen mit Cloud-Diensten (Apple, Google, etc.) und auch zu Problemen mit der E-Mail Synchronisation.

Noch vor dem 3. November installieren sonst wird es kompliziert!

Das ganze Prozedere geht so weit, dass Installationen von iOS 10.3.4 und iOS 9.3.6 auf den betroffenen Geräten nach dem 3. November komplizierter werden.

Die Aktualisierung nach dem 3. November erfordert eine kabelgebundene Neuinstallation mit vorgängigem Backup via Computer. Ein iCloud-Backup und auch Software-Updates über WLAN werden, wegen diesem Systemzeit-Problem, nicht funktionieren.

Apple beschreibt das ganze wie folgt:

Ab dem 3. November 2019 um kurz vor 0:00 Uhr UTC ist auf einigen iPhone- und iPad-Modellen von 2012 und älter ein iOS-Update erforderlich, damit präzise GPS-Positionen angezeigt werden. Dies ist auf das Rollover-Problem bei der GPS-Zeit zurückzuführen, das sich seit dem 6. April 2019 auf GPS-fähige Produkte anderer Hersteller auswirkt. Betroffene Apple-Geräte sind bis zum 3. November 2019 um kurz vor 0:00 Uhr UTC nicht beeinträchtigt.

2 Shares
iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .