iOS 13 Tipps & Tricks: Fotos und Videos Bearbeiten

Mit iOS 13 kannst du nicht nur Fotos mit etlichen Schiebreglern bearbeiten. Neu ist es auch möglich Videos üppig zu bearbeiten. Diese können mit den selben Schiebereglern bearbeitet und mit Filtern versehen werden.

Und endlich können Videos direkt auf dem iPhone und iPad gedreht und geneigt werden!

Foto

Anpassungen in «Verbessern»

Mit der Funktion «Verbessern» kannst du jetzt die Intensität der auto­matischen Anpassungen steuern. Wenn du die Intensität für «Verbessern» änderst, werden automatisch andere Werte mit angepasst. Dazu gehören Belichtung, Brillanz, Glanzlichter, Schatten, Kontrast, Helligkeit, Schwarzpunkt, Sättigung und Lebendigkeit.

Lebendigkeit

Verstärke dezente Farben, um das Foto lebendiger zu machen, ohne Hauttöne und gesättigte Farben zu ändern.

Weissabgleich

Passe die Bildtemperatur (von Blau bis Gelb) und die Färbung (von Grün bis Magenta) an, um die Wärme eines Bildes zu beeinflussen.

Scharfzeichnen

Ändere Fotos, indem du Konturen schärfer und definierter machst.

Definition

Bewege den Schieberegler zur Definition, um die Klarheit des Bildes zu erhöhen.

Rausch­unterdrückung

Verringere oder beseitige Bildrauschen wie Körnigkeit oder Sprenkel auf Fotos.

Vignette

Lege einen Schatteneffekt über die Kanten eines Fotos, um einen besonderen Moment hervorzuheben. Dabei kannst du die Werte «Stärke», «Radius» und «Nachlassen» anpassen.

Video

Unterstützung für die Videobearbeitung

Die Funktionen «Anpassungen», «Filter» und «Zuschneiden» unter­stützen die Video­bearbeitung. So kannst du Videos drehen, die Belichtung erhöhen oder sogar Filter anwenden. Die Video­bearbeitung unterstützt jetzt alle Video­formate des iPhone, ein­schliesslich 4K Video­­aufnahme mit 60 fps und Zeitlupen­video in 1080p mit 240 fps.

3 Shares
iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .