Du liest
iPhone 11 Pro: beim Nachtmodus sollst du nicht zoomen

iPhone 11 Pro: beim Nachtmodus sollst du nicht zoomen

Der Nachtmodus des iPhone 11 Pro und iPhone 11 ist in aller Munde. Auch Apple nutzt das Feature um mit einem Wettbewerb für iPhone 11 und iPhone 11 Pro zu werben. Hier alle Infos zur #NightmodeChallenge.

Tipp:
Mit einer Wischgeste nach oben können weitere Funktionen in der iPhone-Kamera App aufgerufen werden.

Nachtmodus
Tatsächlich ist es möglich den Nachtmodus mit dem Weitwinkel (1x) und dem Teleobjektiv (2x) zu nutzen. So kannst du theoretisch Objekte näher heranzoomen. Wie 9to5mac zu berichten weiss, sollte beim Nachtmodus des iPhone 11 Pro nicht auf das Teleobjektiv gewechselt werden.

Der Grund ist, dass das iPhone 11 Pro im Zusammenhang mit dem Nachtmodus nicht auf das Teleobjektiv schaltet, wenn du den 2x Zoom aktivierst, sondern das Bild mit dem Weitwinkelobjektiv digital vergrössert. Dies kann zu einem Qualitätsverlust führen.

Die Blende des Tele-Objektivs ist weniger lichtempfindlich und nicht in der Lage den Nachtmodus zufriedenstellend umzusetzen.

auch interessant

Somit: besser näher an das Objekt gehen, den Nachtmodus einstellen und mit der Hauptkamera (1x) fotografieren. Wenn du das iPhone 11 Pro auf ein Stativ stellst, kann die Belichtungszeit bis auf 30 Sekunden gestellt werden.

Deine Meinung?
für den nerd
0
Geheimtipp
0
happy
0
unklar
0

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Nach oben