Du liest
A14 Chip des iPhone 12 so leistungsstark wie das 15 Zoll MacBook Pro ?

A14 Chip des iPhone 12 so leistungsstark wie das 15 Zoll MacBook Pro ?

Diesen Herbst wird Apple das iPhone 12 vorstellen, dieses dürfte mit dem A14 Chip so leistungsstark sein, wie kein Smartphone zuvor. Dank der Inhouse-Entwicklung von Hard- und Software ist es Apple möglich, zielgerichtet die Leistung perfekt abzustimmen.

Einer aktuellen Einschätzung von Jason Cross (MacWorld) dürfen wir erwarten, dass der A14 Chip nahe an die Leistung des 15″ MacBook Pro herankommen wird.

Ein grosser Schritt wird die Änderung des Fertigungsprozesses sein. Der Wechsel von 7nm Strukturbreite auf 5nm ermöglicht mehrere Transistoren auf einer Siliziumplatte. Dadurch kann die Leistung erhöht werden.

5nm; iPhone 12 kann Leistung des 15″ MacBook Pro bringen

Wenn wir TSMC beim Wort nehmen, was die verbesserte Transistordichte des 5nm Prozesses angeht, erleben wir unglaubliche 15 Milliarden Transistoren. Das ist unglaublich viel und mehr wir es von High-End-Desktop- und Server-CPUs und -GPUs kennen. Es ist so gross, dass ich nicht völlig überrascht wäre, wenn Apple die gesamte Chipfläche auf etwa 85 Quadratmillimeter und etwa 12,5 Milliarden Transistoren verkleinern würde.

Die Trendlinie gibt uns eine Punktzahl von rund 4.500, aber ich denke, eine Kombination aus architektonischen Änderungen und Taktgeschwindigkeit wird uns viel mehr bringen. Es würde mich nicht wundern, wenn der Geekbench 5 Multi-Core-Score auf etwa 5.000 steigt.

Die schnellsten Android-Telefone erzielen bei diesem Test einen Wert von rund 3.000. Ein Wert von 5.000 ist vergleichbar mit 6-Core-Mainstream-Desktop-CPUs oder High-End-Laptop-CPUs. Dies ist die Liga eines 15 Zoll MacBook Pro.

Games; schnellere GPU und schnellere 6 GB RAM bringen eine Leistungsverbesserung von 50 %

Ich gehe davon aus, dass Apple erhebliche Transistorbudgets aufwenden wird, um die GPU leistungsfähiger zu machen. Zusammen mit der größeren Speicherbandbreite können wir wahrscheinlich eine GPU-Leistung erwarten, die weit über der Prognose der Trendlinie für den niedrigen Bereich von 7.000 in diesem Test liegt. Abgesehen von einigen neuen Performance-Engpässen halte ich eine Punktzahl von über 9.500 für durchaus möglich. Mit anderen Worten, ich denke, wir können eine 50-prozentige Verbesserung der Grafikleistung für die Art von High-End-Grafiken erwarten, die in Spielen verwendet werden.

LPDDR5 RAM

Apple hat für Jahre LPDDR4 RAM eingesetzt. Im Jahr 2015 wurde für den A9 Chip von LPDDR3 auf LPDDR4 gewechselt. Für den A11 Chip im Jahr 2017 wechselte Apple auf LPDDR4x. Der A12 sowie der A13 Chip nutzen beide dieselbe LPDDR4x RAM.

Beim A14 könnte Apple LPDDR5 RAM verbauen:

Was ist der Nutzen? Nun, der aktuelle LPDDR5 von Samsung ist etwa 30 Prozent schneller als der LPDDR4x, der im iPhone 11 verwendet wird, und mindestens 30 Prozent stromsparender. Die Speicherbandbreite ist ein kritischer Engpass für viele Aufgaben, vor allem aber für die mobile Grafikleistung und Bildverarbeitung.

auch interessant

Bemerkenswert: Samsung produziert derzeit nur 12-Gigabit-LPDDR5-Chips in Massenproduktion. Sollte Apple als Lieferant diesen einsetzen, würde das wahrscheinlich ein Upgrade auf 6 GB RAM im iPhone 12 bedeuten. Mit 12-Gigabit-Chips kann man nicht ordentlich 4 GB RAM herstellen, aber man kann leicht vier Chips verwenden, um ein 6 GB (48 Gigabit) Gehäuse zu produzieren.

ML könnte durchaus doppelt so schnell sein

Angesichts des höheren Transistorbudgets, das der 5-nm-Herstellungsprozess bietet, wird Apple dieses Mal wahrscheinlich neue Kerne für die neuronale Engine hinzufügen und möglicherweise auch andere architektonische Verbesserungen vornehmen. Es würde mich nicht überraschen, wenn Apple behauptet, dass maschinelles Lernen mindestens doppelt so schnell ist wie beim A13.

5G support via Snapdragon X55 modem

In diesem Jahr wird 5G auch im iPhone erwartet. Apple könnte hier auf das Snapdragon X55 Modem von Qualcomm setzen.

Es ist wahrscheinlich, dass alle Premium-iPhones mit dem X55-Modem ausgestattet sein werden. Modelle der unteren Preisklasse könnten dieses Modem ebenfalls verbaut, aber per Software 5G deaktiviert haben.

Damit hätten iPhones eines der allerbesten Mobilfunkmodems, das viele LTE-Funktionen und globale Netzwerke sowie das derzeit fortschrittlichste 5G unterstützt.

Deine Meinung?
für den nerd
0
Geheimtipp
0
happy
0
unklar
0

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
©2020 with 🤍 from Switzerland by @derBurch
Nach oben