iPhone

Mit dem iPhone telefoniert man weniger zuverlässig

Blick am Abend berichtete am Freitag über eine neue Erkenntnis, welche schon jeder bemerkt hat, nun aber bestätigt ist. Wer mit einem iPhone telefoniert hat mehr Verbindungsabbrüche als jene mit einem anderen Smartphone.

Die Gespräche welche ungewollt abbrechen werden Fachlich „Dropped Call“ genannt:

Dropped Call:
Als „dropped call“ wird ein Verbindungsabbruch bezeichnet, der passiert, ohne dass einer der beiden Kommunikationspartner tatsächlich aufgelegt hat. Ursachen für einen dropped call sind entweder technische Probleme im Mobilfunknetz des Betreibers – so kann es Probleme beim Hand-Over geben, wenn ein Gespräch von einer Mobilfunkstation der anderen übergeben wird. Oder es gibt Mängel im mobilen Endgerät.

futurezone.at liegen exakte Auswertung der Monate September und November 2012 eines Österreichischen Mobilfunkanbieters vor. Diese zeigen, dass mit dem iPhone 5 zwischen 1,5 und 2 Prozent der Gespräche abbrachen. Nicht besser steht es um die älteren iPhone Generationen.
Besser steht es hier um das Samsung Galaxy S3. Bei diesem Gerät lag die Abbruchrate mit 0,8 bis 1,1 Prozent fast um die Hälfte niedriger.

Grund für diese Mieser ist die mangelhafte Abstimmung zwischen Apple und den Providern.

Wie hoch die Dropped-Call-Rate eines Endgerätes ist, hängt erstens von der Implementierung der Signalisierungsprotokolle ab. Wenn die nicht genau genug mit der Netz-Ausstattung abgestimmt sind, kann es zu erheblichen Problemen kommen. Die Abstimmungen für die Smartphones muss der Hersteller vornehmen bzw. muss sie mit dem Netzwerkbetreibern machen. „Hier dürfte Apple etwas ungenauer sein als die Konkurrenten“, so der technische Verantwortliche des Betreibers zur futurezone.

Apple hat nach Antennagate Besserung versprochen. Da die neuste Statistik nun zeigt, dass das iPhone 5 sogar noch mehr Verbindungsabbrüche als seine Vorgänger produziert, schein Apple noch viel Arbeit zu haben.

Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr dies bestätigen? Gibt es hier eventuell sogar Unterschiede zwischen Swisscom, Orange und Sunrise?

dropped-call1 dropped-call2 dropped-call3 dropped-call4

iPhoneBlog

6 Kommentare

  • „Könnt ihr dies bestätigen?“
    Hab kein iPhone. Kann aber bestätigen das ich bis jetzt mit meinem Nexus 4 noch nie einen Verbindungsabbruch hatte. Davor mit meinem uralten Nokia Tastentelefon auch nicht.

  • Ich habe weder mit dem iPhone 3GS, 4, 4S und jetzt 5 Verbindungsabbrüche zu beklagen. Provider ist Swisscom. Verbindungsaufbau habe ich schon erlebt, dass dieser nicht gleich funktionierte. Abbruch hingegen ist kein Thema.

  • iPhone 4 früher und jetzt mit iPhone 5 ab und zu Verbindungsabrrüche. Würde sagen 2% aller Anrufe kommt hin. Ich telefoniere im Schnitt 3-4x pro Tag und habe sicher 2 dropped call pro Monat.
    Aber eben, ob es mit einem anderen Smartphone an den gleichen Standorten besser wäre, kann ich nicht sagen.
    Und andererseits ob potenziell 1 (SGS3) oder 2 (iPhone 5) dropped call machen bei mir keinen Unterschied.

  • Ich habe auch dropped calls. Früher mit dem 3gs und jetzt mit dem 4s. Die Ausfälle habe ich immer nur zu Hause (habe kein Festnetz) und mit dem gleichen Gesprächspartner (er übers Festnetz). Das liegt wohl daran, dass ich im Parterre wohne und ringsum Häuser stehen. Wenn ich mich in die Küche verschiebe, habe ich keine Unterbrüche.

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.