Swisscom

Katastrophaler Mitternachtsverkauf

Gemütlich und mit guter Laune reiten wir uns um 18:00 Uhr in die schon gebildete Reihe vor dem Swisscom Shop an der Füsslistrasse ein. Ca. an der Position 35 konnten wir uns einen Platz ergattern. Die Stimmung war super und alle Leute konnten es kaum erwarten das neue iPhone endlich „Meins“ zu nennen. Immer mehr Leute reihten sich hinter uns ein. Es wurde frisch fröhlich geplaudert und die neusten Geschichten über das iPhone und die Welt ausgetauscht.

Um 10:00 Uhr kam pünktlich wie versprochen, die Verpflegung. Es gab für jeden ein Sandwich und ein Wasser. Auch ein Obdachloser konnte sich in der Reihe kurz seine Mahlzeit ergattern war aber dann auch schon wieder verschwunden.
Um ca. 11 Uhr wurden dann die Campingstühle und Sitzgelegenheiten aufgegeben und in die Reihe gestanden. Alles lief noch friedlich und geordnet ab. Doch immer mehr wurde bemerkt, dass ca. 50 Leute das Gefühl hatten sie müssen nun eine neue Reihe direkt vor dem Eingang bilden. Die Empörung war von allen Hardcoreansteher riesig und dies wurde auch bemerkbar gemacht. Doch von der Swisscom wurde nichts unternommen. Genau 2 Securitas wurden für den Abend aufgeboten. Welche mit der Situtation total überfordert waren. Schlussendlich wurde dann bemerkt, dass dies sicherlich nicht reichen wird. Darum wurden zusätzlich 5 Securitas, welche an der Pressekonferenz waren herbeigerufen.
Endlich war es soweit. Der Countdown der letzten 10 Sekunden wurde laut mitgezählt. Nun durfte endlich der 1. Kunde in den Swisscom Shop. Er stand seit 14:30 vor dem Swisscom Shop schlange. Von unserer Seite einen herzlichen Glückwunsch zum 1. Offiziell verkauften iPhone.

Doch nun fing der Skandal an. Der 1. Kunde wurde eine ganze halbe Stunde lang bediehnt und kein weiterer Kunde durfte in den Shop hinein. Alle welche sich nicht ordentlich anstellen konten fingen nun an zu drängeln und zu schupsen. Die Situation schien ausser Rand und Band zu geraten. Die angestellten Security schien sichtlich überfordert zu sein. Nach einem grösserem Gerangel wurde dann die Polizei aufgeboten. Immer wieder wurden die gerechtfertigten Ansteher laut und schrien im Chor: „Use, Use, Use“. Diese Rufe galten natürlich den Falschansteher. Jedoch wurde immer noch nichts unternommen. Als dann endlich die Polizei eintraf nach ca. 45 Minuten und erst etwa 5 Kunden bediehnt wurden, schien die Lage langsam wieder unter Kontrolle zu sein. Die Polizei bemühte sich dann auch einzelne Falschparker aus der Schlange zu werfen. Jedoch konnten die meisten immer noch in der Schlange bleiben. Wenigstens das gedrängle konnte einigermassen durch Absperrbändern eingedämmt werden.

Leider hatten aber ein paar Kunden das Gefühl sie müssten am Mitternachtsverkauf noch Beratung bekommen und das Gerät erklärt haben, da sie vorher noch keine Ahnung davon hatten. Daher dauerte es bei einigen Kunden viel zu lange. Das dies an einem Mitternachtsverkauf möglich ist, war ein riesen Skandal. Ebenfalls waren nur 7 Kassen geöffnet. Die Organisation war wirklich Fragwürdig. Die Swisscom hat sich bei diesem Verkauf wirklich nicht viel Überlegt und hat so einen ärgerlichen Mitternachtsverkauf erreicht. Viele Kunden wurden frustriert und entäuscht nach Hause geschickt. Bei einem solchen Anlass ist eine bessere Organisation Pflicht und wurde von der Swisscom sicherlich nicht erwartungsgemäss durchgeführt.

Schlussendlich habe ich mein iPhone bekommen und bin überaus glücklich und zufrieden, jedoch hätte der Ärger davor von der Swisscom abgewendet werden können.

iPhoneBlog
  • doctor

    das habe ich vorausgesehen und mich darum heute in der reihe vor dem swisscomshop in winterthur eingereiht um 5 uhr.
    es waren nur jene entäuschte gesichter vor mir, welche direkt von zürich gekommen sind und die ganze nacht gewartet haben.
    ich wurde als 27ster bedient und konnte gleich 2 16gb iphones ergattern… jedoch hatte es auch hier nicht genügend geräte für alle…

  • Swissberry

    Also ich habe mein iPhone ganz gemütlich um 11:00 im Perry Center (Offtringen) gekauft.

  • pete

    „nur 7 Kassen“ .. nur.. tss verwöhnte kinder! 😉 find jetzt 7 nicht wenig.. und was kann die swisscom dafür wenn leute nicht anstehen können? müssen sie dafür sorgen was ausserhalb des ladens passiert?

    das mit der beratung ist allerdings wirklich übel

  • Swissberry

    Sorry 4665 Oftringen

  • Aeschbi

    @Admin
    Bitte ein Mail an Carsten Schloter.
    Betreff: Falschaussagen betr. verfügbaren iphones (siehe Interview), Mitternachtsverkauf, Kommunikation allgemein, usw.

    Das Ganze entwickelt sich zum totalen Ärgernis.

  • secora

    Schliesse mich Aeschbi voll an. Und lest mal das:
    http://www.bluewin.ch/de/index.php/24,69807/iPhone_in_einigen_Schweizer_Laeden_bereits_ausverkauft/
    Das ist ja ein Hohn!

  • iPhoni

    Super…
    Das ist doch wiedereinmal ein Statement!
    „Ich konnte gleich 2 16gb iphones ergattern… jedoch hatte es auch hier nicht genügend geräte für alle…“
    Finde ich persönlich einfach nur sch…! Super Beispiel für: SO NICHT!
    Hoffentlich kackt dir einer vor die Haustür… und zwar genau der, der dank dir kein iPhone „ergattern“ konnte!
    Genau wegen solchen wie dir, hoffe ich auf eine Rückrufaktion der ersten 10’000 Geräten!

  • Anja

    Gratuliere zum iphone.
    Schade das es so gelaufen ist und die Swisscom nicht organisiert war. In Asien ging es damit etwas besser, in HongKong wurden sogar die ersten Kunden vorher irgendwie ausgewählt. Einer der das Glück hatte konnte sein iphone aber danach nicht weiter verkaufen – keiner wollte es so wurde gesagt.

    Viel Spass mit dem iphone 3G

    Anja

  • elch

    war in uster am anstehen.position 25. Sie hatten nur 4 schwarze 16gb und 10 16gb weiss.einfach peinlich.zu warten.

  • hat eigentlich sonst wer ausser mir das iphone im orange online shop gekauft? hab noch nicht mal ein bestätigungs mail von dennen erhalten 🙁

  • Stephone

    ja genau etichef – war wirklich katastrophal. dieser scheissladen. ich kauf mir nun eins bei orange. nur schon wie langsam diese arschlöcher arbeiteten…
    naja

  • Patrick Schumacher

    Ich war gemütlich im grossen Shoppingcentre in Marin heute Morgen am einkaufen. So um 09.15 hab ich kurz im Orange-Shop nachgefragt: do you still have it? Vier Stück waren noch da. Ich hab mir dann das einzige 16 GB noch unter den Nagel gerissen. Alles kein Problem, ohne STRESS und stundenlanges anstehen um Mitternacht!

  • Patrick Kneub�hler

    Hallo ich war auch in Winterthur und habe mit erstaunen die lange Schlange um das Gebäude der Swisscom gesehen.Diese war so gegen 06.30 Uhr mindestens 60 Meter lang.Unglaublich…Ich selber bin dann zur Mobilezone gegangen in der ich an 6ster Stelle nach 40 Minuten warten mit einem 16 G in weiss davon zog.Nach mir hatte es noch 2 weitere Geräte und diese waren dann auch schnell weg.Weiss jemand wieviele in Winterthur im Swisscom Shop verkauft wurden?In der Mobilezone gingen schlussendlich 25 weg..So wurde uns gesagt…
    Gruss Patrick

  • Mick

    Hi ihr Glücklichen und auch sehr viel Enttäuschten, ich habe meines beim M Park in Basel gekauft, Migros… habe zwei Tage vorher zwei Reserviert für einen Freund und eines für mich… gemütlich ging ich es um 9 abholen und der Freund hatte es erst um 12 abgeholt… war einfach sehr angenehm… ohne Stress!!! Sorry für die peinliche Art von den Swisscom Shops… sie hätten dies einfach besser kommunizieren sollen…. es war offen, ob es jetzt genügend hat oder auch nicht… aber die Hoffnung war zu gross… jeder der sie am 2. auf die Warteliste gesetzt hat bei Swisscom… hatte gehofft er bekomme eins… aber es wurde niemanden vom freien Verkauf informiert! ehrlich gesagt hatte mich am 2. Juli nach dem es offen diskutiert wurde auf die Warteliste von einem Swisscom Shop gesetzt… es wurde mir gesagt ich würde benachrichtigt werden… habe bis heute keine Nachricht erhalten… sehr peinlich… zum Glück habe ich mich dann für nicht Swisscom Shop entschieden… jetzt habe ich eines und bin Glücklich…!

    Sorry für alle die keines ergattert haben…!

  • Lorenz

    @iPhoni
    Klar wir hätten doch alle gerne eins, keine Frage! Dennoch ist es kein Grund ausfällig zu werden!! Mein Gott es handelt sich hier um ein Mobiltelefon (!) und nicht um ein lebensrettendes Gegengift!!! Dann warten wir halt noch 2 Wochen und werden es überraschenderweise sogar bis dahin überleben mit unserem alten Handy… Ist ja ein einziger Kindergarten wegen diesem iPhone… *kopfschüttel*

    p.s. ja ich bin auch angestanden und habe keins gekriegt…. na und?!

  • sandro

    hat denn hier schon jemand ein iphone3g bei orange?
    irgendwie findet er bei mir nie ein umts netz, auch wenn ich mitten in der stadt bern bin und so. einmal für ein paar sekunden hatte ich neben dem orange logo oben links ein �3G� symbol, damals konnte ich auch ins internet, aber seither erscheint das ding nicht mehr und safari meint auch dass keine internetverbindung vorhanden ist�
    komisch�
    naja rufe wohl mal bei orange an.

  • cH�R�R

    Die die keins gekriegt haben können sich ja damit trösten:

    http://www.pennergame.de/change_please/3312610/

  • Peter

    Ich hab mich auch extrem geärgert, wie die ganze Aktion verlaufen ist. Voellig dilettantisch. Ich war in Wädenswil und hatte Nr. 27. Bei Nr. 23 waren jedoch alle 16GB bereits ausverkauft. Die Reservation und das Anstehen waren für nichts. Und derart die Werbetrommel zu rühren und dann keine Geräte…. Peinliche Aktion. Hoffen wir auf weitere Gerätelieferungen.

  • also ich war auch in zürich. hatte mich so gegen halb 8 in die reihe gestellt. vor uns waren ca. 100 personen und im laufe der nacht wurde die schlange immer länger. aber als dann um 11 uhr das grosse gedränge losging war alles für die katz. vor mir standen leute, die voller freue herumposaunten, dass sie erst kurz vor 11 uhr hier waren… so gegen halb 2 uhr ging ich dan frustriert aus der schlange – konnte das gedränge und die MISERABLE ORGANISATION nicht mehr ertragen.

    Ich ging dan nach Wetzikon und postierte mich dann vor dem Swisscom Shop dort. Die stimmung wurde auch längers je besser und bevor der shop öffnete, verteilte der Filialleiter nummerierte tickets der schlange entlang. Echt prima. Ich hatte dann die nummer 007 und wurde somit auch als 7. bedient. 🙂 Ich wollte ja eigentlich ein schwarzes 16GB iPhone, aber davon waren nur 5 erhältlich. Mitlerweile habe ich mich aber mit dem weissen 16GB Modell sehr gut angefreundet. 🙂

  • fuerte

    Ich war im Glattzentrum, stand ziemlich weit vorne, drängt sich erst ein Mädel vor mit den Worten, ich hab reserviert, ich gehe jetzt einfach mal an euch allen vorbei, gesagt getan alle haben sich aufgeregt, aber weder Security noch Swisscom hat was getan. Sie bekam ihr Natel und ging, als nächstes wäre ich an der Reihe gewesen, es hatte noch zwei weisse I-Phones, da schupst mich der Typ hinter mir ziemlich brutal zur Seite, sagt, du bist nicht dran, sondern ich und wird bedient. Für mich war dann kein Iphone mehr da. Ich war echt sauer, nicht wegen dem Iphone sondern über die Art und Weise wie es da abgegangen ist. Echt katastrophal, aber naja, warte jetzt erstmal bis eine neue Ladung da ist.

  • firestar

    Die grösste Schweizerei ist, dass die Swisscom am Abend dann noch penetrant Werbung gemacht hat mit „Das neue iPhone ist da, kommen sie in den Swisscom Shop….“

  • dani

    ich stand die ganze nacht vo dem swisscomshop in altstetten und konnte als 2ter mein iphone 16g schwarz ergattern. sie hatten nur 2 16g schwarz und 10 weisse!!! der rest etwa 30 8g geräte. das ist eine frechheit!

  • Ich bin um 04.30 aufgestanden und nach Frauenfeld zum Swisscom-Shop gereist.

    Friedlich waren dort 27 Leute im grossen Kreis vor der Eingagstür versammelt. (ich bekam die Nummer 28 =))
    Sie organisierten selber „Nümmerli“ die sie an jeden verteilten welcher neu dazugekommen ist.
    Super Idee!! Kein gedrängele nichts. Niemand musste sich aufregen und alle hatten verständnis.
    So konnte ich auch noch friedlich meinen Kaffee trinken gehen…

    Hab mir auch gedanken gemacht über das System von Swisscom. Grundsätzlich können Sie nichts dafür, dass sowenige Geräte in die Schweiz geliefert wurden.
    Frauenfeld hatte 0 16GB Black, c.a 10 16GB Weiss, c.a 35 8GB Schwarz.

    Betreffend dem anstehen:
    Ich hätte einen Security 12h 10h vor Türöffnung vor den Haupteingang gestellt und diese rote Nummersäule überwacht draussen aufgestellt. Diese Nummer wäre sozusagen der Eintritt für den Swisscomshop gewesen.
    Einziger Nachteil wäre halt, dass sich jeder eine Nummer hohlt und kurz vor Türöffnung eintreffen.
    Dies wäre meines erachtens jedoch die kostengünstigste, mit minimalem Aufwand ausführbare saubere Lösung gewesen.

    Ich hab nun mein 8 GB iPhone und bin auch Happy.. =)

  • Stephone

    die grösste Schweizerei hahaha..

  • Zaabee

    Skandal? Sorry, aber ein bisschen Naiv ist es schon, sich in die Marketingmaschienrie von Apple/Swisscom einspannen lassen und dann wundern. Verstehen, dass man das Teil unbedingt will kann ich noch, aber was einem dabei erwartet sollte eigentlich klar sein. Ansonsten geht man 2 Wochen später in irgendeinen Shop und holt sich das Teil ohne Stress!

  • Andreas

    Also ich wundere mich ja über all jene, welche sich nun gross über die Swisscom aufregen. Immerhin war ja Apple nicht in der Lage genügend iPhones an die Swisscom zu liefern.

    Und guckt man die Bilder auf dem oben genannten bluewin- Link an, kann man auch erkennen, dass da wohl mehr als eine Person gleichzeitig im Shop war…

    Und schliesslich muss ich noch Zaabee zustimmen: wer auf diesen Marketing-Gag reingefallen ist, ist wohl selber schuld. Und wer die horrenden Preise von Swisscom/Orange bezahlt ist es auch. Es gibt ja noch nicht mal genügend Testberichte über das neue iPhone. Laut heise soll es nämlich die erwarteten Downloadgeschwindigkeiten nicht erreichen und auch sonst noch einige Krankheiten haben.

    Das iPhone ist ja nicht mal mehr ein Prestigeobjekt. Beim iPhone 1.0 konnte man noch stolz sein, eines der funktionierenden Geräte hier in der Schweiz zu haben. Ein 3G wird dann wohl jede/r Zweite haben. Das wird wie beim iPod: „du hast einen iPod? – Naja schön. Und jetzt? Hat ja jeder einen“.

  • muahaha

    skandal… muahaha
    leute die früh am morgen anstehen für dieses spielzeug… sind der eigentliche skandal

  • fb

    an denjenigen,der in Winterthur 2 iPhones gekauft hat: ich war der erste,der kein 16gb-phone mehr bekommen hat. Danke. Naja,8gb ist auch ok,aber ein bisschen mehr Respekt täte einigen ganz gut…

  • RudiCarrell

    Hi together

    @Stephone du hast 1000 Punkte von mir! Absolut korrekt!Es geht hier um ein Mobiltelefon!Also kackt doch nicht gleich in die Hose. 2 Wochen warten und ihr habt euer Spielzeug. Der Hype wird sich danach eh legen. Das mit den SC Shops war unglücklich.Beruhigt euch, Brot für alle!!

  • RudiCarrell

    Immer ist Swisscom schuld, schon mal darüber nachgedacht dass Apple einfach nicht fähig ist, die enorm hohe Nachfrage zu decken?Man müsste beim Marketing von Apple anfangen, was sich die Hirnis da mit den Lieferungen überlegt haben, danach kann man auf die Anbieter zeigen mit dem Zeigefinger meine Macianer!

  • frankenl�nder

    gerade geschrieben mit dem iPhone:
    Ich hab das hübsche Ding einfach bei t-mobile gleich bei orderanfang(vor ca. Drei Wochen bestellt.
    Ist dann pünktlich am 11. Geschickt worden, ohne stressiges anstehen