iPhone

Konsumentenschutz warnt vor dem iPhone

Nach der Lancierung am 11. Juli testete die Kosumentenschutzorganisation FRC (Fédération Romande des Consommateurs) das iPhone. Diese Organisation testet ziemlich alle neuen Handys und auch das iPhone wurde nicht verschont und musste deshalb eine Reihe von Tests durchlaufen.

Das iPhone Schnitt gar nicht gut dabei ab. Vorallem beim Wasserresistenz Test wurde das schlechteste je beobachtete Resultat erziehlt, wurde von der Organisation berichtet. Bei diesem Test wird das Telefon in den Regen gesetzt. Das iPhone konnte dem Regen nicht lange stand halten und bekam sehr schnell Probleme mit dem Touchscreen und das iPhone wurde schnell extrem Heiss. Auch der Ton der Lautsprecher leidet darunter. Die ganzen Probleme bestanden erstaunlicherweise auch nach dem trocknen des Telefons.
Nur das Nokia N95 fiel bis jetzt durch den Regentest durch. Alle anderen Handys bestanden den Test. Apple hat noch keine Stellungsnahme bekannt gegeben. Der ganze Bericht ist Ende Monat im „FRC Magazine“ publiziert.

Ich frage mich nur ein bisschen wieso ein Handy im Regen standhalten muss 🙂

via 20Min.ch

iPhoneBlog
  • iPipo

    Genau die gleiche Frage hab ich mir auch gestellt 😛 ich halte mein iPhone und auch meine früheren Handys eher selten in den Regen. Aber wenn sie das nicht testen können dann haben sie ja nix mehr zu tun und das will ja keiner…

  • Brandis

    Kann ja schon mal vorkommen, dass man vom Regen überrascht wird und das Handy dabei auch etwas feucht wird.

  • Necko

    Also mein Iphone hat den (Bier-)regentest überstanden….ein kollege hat ausversehen etwas Bier über mein Iphone geschüttet….habs sofort geputzt und funktionniert immer noch einwandfrei…

  • kusmi

    Es kann schon passieren, vor allem wenn man das Telefon z.b. in einer Jeans trägt und richtig Nass wird… Das ist mir anno dazumal im Militär passiert: Handy in der Hose, viel Regen, futsch 🙂

  • iPipo

    Den Kollegen hätte ich wohl geköpft 😛 das ist doch völlig respektlos

  • Necko

    😀 hehe ja er ist auch nur knapp davongekommen 😉

  • iPipo

    Richtig so 😀

    In Zukunft werden wahrscheinlich noch so aussagekräftige Tests auf uns zukommen bei denen man herausgefunden hat, dass das Display kaputt geht wenn eine 1kg Bleikugel drauffällt………

    Obwohl kusmi schon recht hat. War auch mal mit dem Roller unterwegs und wurde überrascht. Mein Nokia hat damals aber noch funktioniert 😛 Das iPhone kommt jedenfalls immer in die Jackentasche

  • Gestern Abend als es gegen 17:00 fest zu regnen begann,ist mir genau das passiert. War mit dem Roller unterwegs, Iphone in der Jacke, an der aussen Tasche. Ich war überrscht worden, und Handy wurde flotsch nass. wollte es trochnen, aber Handy begann zu spinnen. Es flimmerte nur noch, Akku wurde entlud sich schneller. Ich konnte zwar mein Iphone anrufen, es klingelte auch.Irgenwie hatte ich ein ungutes Gefühl.
    Dann, sagte ich ok und legte es auf dem Tisch. Duschte und nach einer halben Stunde wurde mein Iohone gesund. Und auch jetzt geht alles normal. Glück gehabt.

  • Pi

    Naja, das iphone ist ein elektronisches Gerät und es sollte eigentlich jedem klar sein, dass sich das nciht mit Wasser verträgt.

    Solange es Spritzwasser vertägt ist für mich alles in Ordnung, oder stellt ihr etwa euren Laptop in den Regen?

  • pixxer

    also ich geh mit meinem MacBookPro immer raus wens regnet, damit es mal wider sauber wird… lol

    Nein jetzt mal ernsthaft. Hab das von diesem Test auch gelesen, und muss dazu sagen, dass ich weder mein iPhone noch meine bisherigen Phones dem Regen ausgesetzt habe. Wasser und elektronik verstehen sich nunmal halt nicht. und wer ein wasserfestes mobiltelefon haben will/braucht, mus sich halt mit einem unzerstörbar-nokia oder so zurecht finden.

  • Nero

    Eigentlich sollte ja jedem klar sein, dass ein elekrtonisches Gerät nicht viel Wasser verträgt.

    Könnte mir jedoch vorstellen, dass es beim iPhone eben ein Nachteil ist, den Akku im Worst Case nicht herausnehmen zu können….

    Trotzdem finde ich die Ausage von FRC und 20min etwas reisserisch, zumal man keine Vergleich hat und nichts über die Testbedingungen erfährt.
    Auch der letzte Satz:
    „Für die Konsumentenschützer ist die Ursache schnell ausgemacht: Statt eines Gehäuses aus Metall hat das iPhone eines aus Plastik.“
    zeugt nicht gerade von hoher Kompetenz; welches Smartphone mit 3G und GPS ist schon aus Metall….Und wenn es so wäre: seit wann ist Plastik weniger Wasserdicht als Metall????

  • tu

    Tipp: Falls euer iPhone zu viel Wasser abbekommt und nicht mehr richtig funktioniert: Sofort in den Backofen damit und ca. 180 Grad! Danach funktioniert’s wieder prima.

  • iPhoni

    Genau… und wenn möglich gerade noch ein Kuchen nebendran, damit hätten wir dann auch noch Energie gespart! Funktioniert das? ;-D

    Diese Nachricht schockiert mich allerdings… wollte ein paar Unterwasseraufnahmen machen in meinen nächsten Schnorchelferien! Tzz….

  • Fluby

    meldungen und tests von frc, kassensturz etc. ernst nehmen? Da kann ich ja auch gleich blick lesen 🙂

  • iPipo

    Also würd mich doch mal wunder nehmen ob das mit dem Ofen funktioniert. Obwohl ich Angst hätte, dass entweder die Plastik schmilzt oder irgendwas von der Hardware verschmort.
    Das Argument das Plastik statt Metall verwendet wurde fand ich auch reichlich bescheuert.
    Sie sollten mal die Bedienungsfreundlichkeit an Affen/Menschen testen. Da bin ich sicher, dass das iPhone mit abstand gewinnen würde 😀

  • das wasser ist nur ein kl. ich tel immer überall und kann schlecht dann sagen sorry kann nicht mehr tel. es regnet…hallo? kommt hin zu das viele traurige testberichte die träumer am boden hält. Ausser man hat sich in us ein vorgeänger model besorgt das sind die einzigen von denen ich im moment höre zum glück habe ich diese ganzen sorgen nicht. keine software, updates, unfreiwillige internet verb., keine mms (in der heutigen zeit), autokorrektur nur english andere sprachen eher problematisch, schutzschicht kamarlinse geht ab mit der zeit, akku immer gleich alle (beim alten unter dauer gebrauch erst nach 7 tagen alle), es schneitet im vom ganzen her ganz ok ab aber trotzallem hat es zu viele maken und kann für das was es eigentlich bieten soll doch nicht optimal genutzt werden. da frage ich mich wer gibt sich mit dem dem durchschnittlichem ab… bin nicht überzeugt davon 🙁

  • anjel

    ha… den finde ich am besten…. Iphone macht „nach hause telefonieren“ konkurenz bitte wo sind wir hier…. http://neuerdings.com/2008/08/11/iphone-3g-telefoniert-ungefragt-nach-hause/

  • Markus

    Und wer schützt uns vor den Konsumentenschützern?

  • iPipo

    Trotz aller Kritik die hier ausgesprochen wird, liebe ich mein iPhone noch genau so sehr wenn nicht mehr als am 11. Juli.
    Am besten gefallen mir die Blicke, die zu meinem iPhone wandern wenn ich im Bus oder in einem Wartezimmer gemütlich die 20 Minuten lese oder schnell einen Kommentar im iPhone-Blog verfasse während ich mir meine Lieblingsmusik reinziehe und dann zur Abwechslung noch ein Video mit MxTube anschaue und downloade.
    Bei Regen telefonieren würd ich sowieso nicht. Und falls doch hätte ich garantiert meine Kapuze auf dem Kopf wodurch das iPhone auch wieder beschützt wäre.
    Ach und MMS hab ich früher nie geschrieben und hätte auch nicht damit angefangen wenn das iPhone es unterstützen würde. Ich kann ja jetzt gemütlich und erst noch billiger Mails verfassen.

  • Buchi

    Soviel zu Wasserressistenz PC-World hat das iPhone mit Seife unter dem laufenden Wasserhahn gewaschen:

    Die haben eventuell auch ein Montaggerät erwischt. Oder ich weiss jetzt wieso ich so lange auf mein iPhone gewartet habe. Die westschweizer Konsumentenschützer haben bei jedem regen 1’000ende iPhone in den Regen gestellt!

  • Daniel

    Was? Das iPhone geht unter Wasser kaput? So schlecht, ich werde meines gleich zurückgeben. Wer will’s?

    Und bei Steve werde ich mich auch gleich beschweren…

  • Highlandpark

    Waren das nicht auch die Konsumentenschützer die einen aufschlussreichen Test mit einer Wollmütze und einem Motorradhelme durchgeführt haben ?

    Fazit: Die Wollmütze überlebte den Freifall vom Eifelturm völlig unbeschadet.

    „Lieber Gott lass es Hirn regnen“

  • ja ein Super test, muss schon sagen 🙂 ich bin mit meinem iPhone Happy :-)! Den Regen Test finde ich besonders toll. Da kauft man sich am bestem gleich ein outdoor handy:) dann ist man damit auch im Regen glücklich.

  • iPhone Forum

    *Highlandpark* echt? Haben die so was wirklich getestet? Das sagt recht viel über den Test des iPhones aus…

    Manchmal habe ich einfach das Gefühl es Leute gibt, die nun aus Eifersucht oder was auch immer, das iPhone schlecht machen wollen…

  • @iPhone Forum: ich denke auch das dies der fall ist… ich meine es erscheinen fast wöchentlich irgendwelche neue handys. aber beim iPhone wird gleich versucht möglichst viele fehler zu finden und und und…. wie auch immer. :-)! ich bin zufrieden und habe meinen kauf nicht bereut. super teil und klar, jedes gerät hat auch fehler und macken, aber was solls, für mich stimmt es.

  • Alex

    Ich habe es immer gesagt, das alte 2 G Iphone ist um längen besser… die Leute die ein neues Plastik Iphone haben tun mir leid ;-))

  • Perplexer

    @ Alex: Wer das iPhone fürs Telefonieren, Gamen und Musikhören braucht und zum Spass paar Apps nutzen möchte, muss nicht wechseln.
    Sprich iPhone zum Spass.. Wer es fürs Business braucht, und ein iPhone benutzen möchte, kommt nicht um das 3G. Es gibt zu viele Vorteile, um darauf zu verzichten. Ich verzichte lieber darauf, im Regen zu telefonieren.
    Aber jedem das Seine.

  • Patrick

    Naja, niemand legt sein Iphone in den Regen!!

    AAAAABER, dass die Dinger nicht staubdicht sind regt mich tierisch auf! Ich war in Luzern um mein drittes Iphone gegen ein Viertes zu tauschen… Wegen Staub! Wäre schon erledigt gewesen, wenn dann das vierte nicht auch Staub und zwei tote Pixel aufgewiesen hätte. Dann habe ich halt mein Altes wieder mitgenommen und lebe mit dem Staub, obwohl Apple und die Swisscom darauf beharren, dass sie staubdicht sein müssen.
    Wer „seinen“ Staub auch mal sehen möchte, zündet einfach mal seitlich mit einer Taschenlampe in das Iphone 3G….
    Die alten Modelle haben das Problem nicht…

  • schmu

    natürlich findet man hier die meisten fanboys, die natürlich kein verständnis für solche Tests haben. Normale Menschen bezeichnen das auch gerne als blauäugig und naiv. Ich bin jedenfalls dankbar für die Erkenntnis, dass Mein iPhone kein spritzwasser bzw Regen in einer gewissen Menge verträgt und werde dementsprechend noch mehr Vorsicht walten lassen, denn Normal ist das nicht, was die Tatsache beweist, dass das iPhone erst das zweite Gerät ist, welches hier versagt hat. Schwache Leistung für ein premium gadget….

  • iPipo

    Also mit Staub hab ich kein Problem. Und auch wenn Staub unter dem Display ist stört mich das erst wenn ichs sehe und nicht wenn ich erst mit einer Taschenlampe danach suchen muss.
    Das mit dem Wasser hat man ja gesehen beim Link im Kommentar von Buchi (http://www.youtube.com/watch?v=8Lpz6w4nlyY).
    Ist halt die Frage auf was man eher vertraut. Ich persönlich glaube eher einem Video, das ja schon ziemlich beweiskräftig ist. Mich würde mal interessieren ob die das iPhone mehrere Stunden ins Wasser gelegt haben oder es wirklich realistischer Regen war. Ein Video wäre gut…

  • Gentux

    Ich hab den Test selbst gemacht.

    Bitte nicht nachmachen, an einer Stelle brauchte man starke Nerven.

    Als es Mittags so regnete gestern, streifte ich es einmal vorne und einmal hinten im Blattwerk einer ziemlich beregneten Pflanze. Damit war das iPhone wirklich nass. Dann hielt ich es mit der Unterseite diagonal nach oben um mit den Tropfen den Dock-Anschluss und die Lautsprecher zu treffen.

    Danach funktionierte lediglich der Lautsprecher nicht mehr. Zweimal aus- und wieder einschalten und alles war wieder paletti.

    Fehlfunktionen am nassen Gerät sind normal, nach vollständiger Trocknung war aber keine Fehlfunktion mehr ersichtlich. Ob der Akku schaden nahm ist nicht klar festellbar. Faktisch war die Anzeige inkorrekt, zumindest an diesem Tag, obwohl ich nur noch 20% hatte konnte ich 1h telefonieren und hatte immer noch 10% übrig. Heute stimmt die Anzeige wieder, 6h Standby mit aktiviertem Push (2 Server) und 3G und immer noch 95%.

    Grundsätzlich sollte man ein nass aufgefundenes Handy sofort ausschalten, damit es keinen Kurzschluss gibt und evtl. brennt. Dann sollte man es trocknen lassen, ob der Backofen wirklich gut ist wage ich zu bezweifeln aber der Heizungskeller ist sicher besser.

  • iPipo

    @ Gentux:
    Erst mal Respekt für deinen Mut 😛 Ich hätte mich das nie getraut.
    Das heisst für mich das es nun mit deinem Test und dem im Youtube-Video zwei Gegenbeweise zum Test vom FRC gibt. Damit ist das Urteil für mich endgültig blödsinn. Ich finde sogar die sollten sich ihr Urteil noch einmal genau überlegen…

  • Squark

    Ich finde solche Tests gut. Auch ich telefoniere manchmal bei Regen und bin desshalb froh zu wissen, dass ich da aufpassen muss. Nur haben sie leider vergessen die wirklichen Nachteile am iPhone zu erwähnen.

    -Bluetooth ist schlicht und einfach unbrauchbar!
    -Die unglaublich nervige Autokorrektur kann nicht ausgeschaltet werden.
    -Keine Empfangsbestätigung für SMS
    -Keine Umlaute auf der Tastatur sichtbar (nur umständlich über das Kontextemenü)
    -Keine brauchbare Bedienungsanleitung (Ich will etwas gedrucktes!) Die Bedienung des Teils ist längst nicht so intuitiv wie ich gedacht habe. Ich kann kaum Einstellungen vornehmen und wenn dann ist zuwenig ersichtlich wozu sie dienen oder die Symbole sind für mich nicht sprechend…

    All dies kann jedes Billighandy seit Jahren! Ich finde es beschämend das ein Smartphone, welches sooo viele coole Funktionen hat bei so einfachen und selbstverständlichen Dingen kläglich versagt. Von dem ganzen proprietären Schrott mit iTunes und iPod usw. noch garnicht zu sprechen… (Soll mir ja nie wieder ein Macianer was von wegen ‚Microsoft blablabla‘ erzählen!)

    Mal schauen ob diese ‚bugs‘ irgendwann mal gefixt werden. Ansonsten ist für mich das iPhone nicht brauchbar / ein Fehlkauf. Ich mag mich nicht jedes mal aufregen wenn ich ein SMS schreiben will…

  • Squark

    Hab nich n ‚Fehler‘ vergessen: Beim SMS schreiben wird nirgends angezeigt wieviele Zeichen noch zur Verfügung stehen bis des ’nächste‘ SMS angebraucht wird oder wieviele bissher gebraucht wurden. Auch nur ein Detail aber dennoch sehr nervig wenns nicht vorhanden ist…

  • Rollo Martins

    Ich habe vor einigen Wochen an einem heissen Tag ein stündiges Gespräch mit meinem iPhone geführt, dabei habe ich an der Stelle, an der ich das Telefon hielt, leicht geschwitzt, sodass das Telefon feucht wurde (man schwitzt ja nicht literweise, aber es wurde feucht…). Danach war der Touchscreen unwiederbringlich kaputt, bzw er funktioniert an einigen Stellen nicht mehr, u.a. bei der Tastatureingabe, was das Aus bedeutete. Das war also doch nicht Zufall… Schade habe ich keine Garantie auf dem Gerät.

  • Rodolfo

    @ Squark
    All diese Nachteile die aufzählst weis man schon sicher 1 Jahr .Wenn du dich vor deinem iPhone kauf ein bischen besser informiert hättest ! hättest du ja ein Billighandy kaufen können.Mich persönlich stört das nicht kein Bluetooth zu haben.Andern personen meine schmuddel bilder austauschen brauche ich sowieso nicht.Empfangsbestätigung brauche ich nicht.Wenn ich SMS schreibe !dann schreibe ich was ich sagen will ! und zähle nicht die Wörter.Beim Empfänger gibt es halt vielleicht 2 SMS.Oder bei einem Iphone Nutzer einen lange.
    Wenn ich Umlaute brauche weis ich wo holen.
    Gar nicht umständlich.Was willst du denn alles Einstellen ? Hintergrund kannst du,Klingeltöne kannst du,über den appstore kannst du noch zusätzlich programme laden teilweise gratis.Bedienungsanleitung für was ? Selber probieren.Wenn man so liest könnte man meinen du hättest das iPhone nur gekauft weil es die anderen auch haben.Ohne dich vorher ein bischen schlau zu machen.

  • Sushu

    Habe soeben das Video auf Youtube angeschaut. Also wie bescheuert muss man sein um mit seinem Iphone so umzugehen. Ist doch klar das wenn man das Teil aus 2 Meter auf den Boden fallen lässt, dass es kaputt geht. Und wenn ich mich vom Motorrad überfahren lasse sehe ich auch alt aus und ich bin robuster wie ein Iphone „Smile“. Also für mich sagt dieser „Test“ absolut gar nichts aus. Wenn man den gesunden MEnschenverstnad walten lässt hat man lange Freude am Iphone

  • Squark

    @Rodolfo
    Mag sein, dass ich mich zuwenig informiert habe. Aber die Nachteile die ich aufgezählt habe sind schlicht und einfach Selbstverständlichkeiten und erwarte ich bei jedem Mobiltelefon! Das ist so als kaufst du einen Fehrnseher und stellst dann plötzlich fest, dass er keine Fernbedienung hat. Du wirst sicher auch nicht vor dem Kauf des TVs noch nachfragen ob denn auch wirklich ne Fernbedinung dabei ist da du erwartest, dass eine dabei ist.
    Ich habe mir das iPhone gekauft weil ich das eines Freundes ausprobiert habe (2G) und von der Steuerung und den Applikationen (Brauchbarer Kalender, Browser usw) begeistert war. Diese Dinge finde ich jetzt auch noch toll und es gibt klar kein anderes Smartphone das so viel bietet (Obwohl Windows Mobile wirklich nicht schlecht ist). Ausserdem ist die 1Gb Flat von Orange schon genug Grund das Abo zu wechseln, ob man nun das iPhone will oder nicht. Ich finde es einfach schade, dass hier genau die gleichen Fehler gemacht werden die andere Mobiltelefonhersteller vor etwa 3 – 4 Jahren gemacht haben. vorallem von Apple habe ich etwas anderes erwartet. Früher war Apple ein Garant für Liebe zum Detail, alles funktionierte perfekt (sollange man nicht zuviel verlangte). Doch genau die Dinge, die ich aufgezählt habe sind solche Details von denen ich nie erwartet hätte, dass sie Apple vergisst.
    (Ich war fürher übrigens mal unbelehrbarer Macfan 😉
    Übrigens: wenn du eine Funktionalität nicht brauchst, dann heisst das nicht automatisch, dass sie keiner braucht! Ich möchte schon gerne wissen ob meine SMS auch ankommen (evtl hat der Empfänger ja sein Handy aus oder die Übertragung klappt nicht – kommt öfters vor!) Ich will auch nicht mehr bezahlen nur weil ich 161 zeichen für ein SMS gebraucht habe und dies nicht bemerke. Da hätte ich doch gerne den Punkt beim letzten Satz noch weggelassen und damit 20Rp gespart (ist vieleicht im einzenlnen wehnig, aber bei mehreren 100 SMS im Monat machts dann schon was aus). Das Bluetoot nicht funktioniert habe ich leider nicht mitbekommen. Aber warum bauen sies überhaupt ein wenns dann nicht funktioniert? o.O

    Btw: Weis jemand wie man Apps aus dem iTunes Store laden kann (solche die gratis sind) wenn man keine Kriditkarte hat? Da haben sie ja auch wieder wit gedacht… -.-

  • Squark

    @Rodolfo
    Einstellungen die ich Beispielsweise vermisse sind (beziehen sich auch auf die fehlenden Funktionen)
    -Bluetooth: Gerätename, Sichtbarkeit, Verbindungspasswort
    -SMS: Empfangsbestätigung, Antwort anfordern, FlashSMS (und was es da sonnst noch für spezielle sms funkionen gibt)
    -Autokorrekturn ausschalten!!!!! o.O
    -Netzbetreiberwahl: Automatisch / mauell (wenn man in der Näche der Landesgrenze wohnt unverzichtbar!)
    -SIM: Kontakte auf SIM speichern, SMS von- auf SIM speichern, Passwort beim SIM wechsel
    Wecker: Ansteigende Lautstärke
    Datum, Zeit, Region: Automatischer Zeitabgleich über Netztbetreiber/Funkuhr, Tastatureinstellungen für CH-de
    Kamera: Bildgrösse, Komprimierung, Format und was weis ich noch alles… Da kann man ja überhaupt nichts einstellen. (gut ich brauch die cam auch nicht da sie wie erwartet schrott ist. Um zu fotografieren nehme ich doch lieber mein k810i)
    Was Klingeltöne und Hinterrundbilder anbelangt: Das ist mir egal, hab das Teil eh immer auf lautlos (Der vibra ist leider ein bisschen schwach finde ich). Ich bin auch keiner von denen die aufem Schulhof Klingeltöne und Pornos austauschen. Aber die Kontakte von meinem altem Natel hätte ich doch gerne per Bluetoot aufs iPhone übertragen 😉

  • Ransomltd

    @Squark
    Anstatt nur immer zu kritisieren, jailbreakst du halt dein iphone! Aber wahrscheinlich weist du nicht was das ist! Ich hab alles was ich brauch und die richtig guten progamme auf cydia kommen ja noch. Musste auch ein Jahr warten bis das Iphone in die Schweiz gekommen ist! Auf die paar Wochen kommt das auch nicht drauf an.

    🙂

  • Squark

    @Squark
    Das mit dem Jailbreak ist mir bekannt. Nur finde ich es traurig, dass man dazu gezwungen ist um das Gerät gebrauchen zu können. Vor allem ist damit die Benutzerfreundlichkeit kein Argument mehr! Das ganze kommt ja fast dem Aufsetzten eines Linux Servers gleich (Siehe http://www.iphonefaq.info/content/4/22/de/wie-kann-ich-die-autokorrektur-deaktivieren.html) 😉 Auf jeden Fall ist das nichts für einen Otto-Normal-Benutzer.
    Ausserdem habe ich noch nicht mal angefangen richtig zu kritisieren. Über iTunes und so habe ich noch nidchts geschrieben (und lasse es auch sein). Irgendjemand muss doch den blauäugigen ‚Apple-ist-soooo-suuuper-Leuten‘ hier mal die realität zeigen! Wenn ich hier lese „Ich telefoniere eh nie bei Regen!“ dann hat das schon was mit Realitätsverlust zu tun 😉

  • iPipo

    @Squark:
    Ich kann dir bei fast allen Defiziten, die du aufgezählt hast zustimmen. In manchen Bereichen war mein altes Nokia 6230i besser als das iPhone!
    Aber mal an die Vorteile. Die Bedienung ist wirklich kinderleicht. Für mich jedenfalls. Speziell im Vergleich zu anderen Handys. Das Design des OS ist für mich unschlagbar schön. Wenn ich mir die Windows Mobile Handys mal anschaue kommt mir das kalte Schaudern wenn ich da auf lustlos gestaltete Menüs stosse die richtiggehend abschrecken. Dann die Bedienung mit MultiTouch selbst. Ich habs meiner Kollegin, die zwischen dem iPhone und anderen Handys, schwankte mal für 5 Minuten in die Hand gedrückt. Schon nach den ersten 30 Sekunden hatte sie ein dickes Grinsen im Gesicht und wollte es sich umgehend auch kaufen. Da bin ich doch ziemlich fest überzeugt, dass so etwas nur das iPhone vollbringt.
    Falls es gejailbreakt wird ist noch mehr möglich. Soweit ich das überblicke können alle Ressourcen der Hardware genutzt werden. Auch ich hoffe noch auf besseres Bluetooth, da es in der jetzigen Form nicht mal, wie von dir gesagt, Kontakte oder Ähnliches mit PCs/Handys synchronisieren kann. Auch nervt mich, dass die Kamera nicht filmen kann, obwohl meines Erachtens 2 MP für Schnappschüsse gut reichen. Vor allem hätte dann das Youtube-Programm wirklich viel mehr Sinn wenn man seine Videos gleich hochladen könnte.
    Diejenigen die sich etwas mit Computern auskennen sollen den Jailbreak machen und einfach noch ein bisschen Geduld haben. Die, die fähig sind Programme fürs Bluetooth und alles andere zu schreiben (leider bin ich keiner :P), werden sich bestimmt auch gestört fühlen von der Beschränktheit und ziemlich sicher nach und nach alle Fehler ausbessern. Der Jailbreak ist ja auch nicht besonders riskant, da man das iPhone schnell wieder mit einer Original-Firmware bespielt hat. Mit diesem Hinterwissen hab ich mich selbst auch erst zum Kauf entschieden. Sonst hätte ich irgend so ein Powerteil genommen, das mir auch gleich noch die Haare föhnt und meine Arbeit übernimmt.
    Ich denke am Ende muss jeder für sich selber wissen was er will. Ich bin jedenfalls glücklich mit meiner Entscheidung und bereue das ganze kein Bisschen.

  • @Ransomltd
    Haha, genau. Einfach mal Jailbreaken, was sich vorzüglich mit dem Garantieschein von 2 Jahren verträgt *g*.

    Aber ohne den Jailbreak ist das iPhone wirklich unbrauchbar. Schade, schade, schade….

  • iPipo

    @ S1!c3r:
    Ist das tatsächlich so, dass man nach einem Jailbreak für immer und ewig, trotz neuaufsetzen der Firmware, nachweisen kann das es gejailbreakt wurde? Würde mich doch ziemlich wundern und nerven 😛

  • Squark

    @iPipo
    Genau den Effekt den du von deinem Kollegen beschriebst (dickes ‚habenwill-grinsen‘) hat das iPhone bei mir auch bewirkt als ein Kollege mir seins in die Hand gedrückt hat. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich überzeugt, dass es scheisse sei (Erfahrung mit dem iPod). Desshalb war und bin ich nun eben zimmlich enteuscht über die fehlenden Funktionen.
    Mal sehen wie es nach dem Jailbreak aussieht. Werds schon hinbekommen, daran zweilfle ich nicht. Schwerer als der Wii Hack wirds wohl nicht sein 😛 Es get mir eifach darum, dass Apple hier die Arbeit auf die Konsumenten abwälzt. Wenn ich ne Wii modde, dann um ihre funktionalitäten auszubauen und ‚geld sparen’^^. Beim iPhone ist das anders. Ich muss es hocken um die volle Funktionalität zu erhalten. Soetwas darf enifach nicht sein bei einem Gerät, dass 800.- oder so kostet. Ausserdem ist längst nicht jeder in der lage den Jailbreak durchzuführen. Ich bin Programmierer und auch ich muss mich erst durch einige Foren und Tutorials wälzen um rauszufinden wie ich vorgehen muss. Sowas kann man einem normalen Benuzer nicht zumuten!

  • Squark

    Stimmt, dass mit der garantie habe ich noch vergessen! Auch wenn es möglich sein sollte das iPhone wider in den Ursprungszustand zu versetzten so zwingt Apple seine Kunden dennoch dazu die Garantiebestimmungen zu verletzten damit ihr Produkt brauchbar wird. Auch ne Möglichkeit Geld für Reparaturen und Ersatzgeräte zu sparen…
    Nähme mich mal wunder, wieviele die hier in den Kommentarengeschriben haben, dass der Regentest schwachsinn währe, später mal hier rumwhinen weil ihr iPhone kaputt ist weil sie mal kurz telefonierend bei Regen über die Strasse gelaufen sind und das Teil nicht ersetzt bekommen weil Apple sagt es sei kein Fabrikationsfehler sondern es kei kaputt weil es gejailbreakt wurde.. (uii langer Satz sry) *gg*

  • @iPipo
    Einer von der ganz schlauen Sorte :). Wenn ich keinen Zugriff oder Möglichkeit habe das iPhone zurückzusetzen, weil es ein Problem mit der HW oder dem Jailbreak, einem Update, einer Applikation… dann möchte ich gerne zuschauen, wie man seine Garantieleistung geltend macht :).

    Ein Risiko besteht immer!
    Um alle Funktionen (T9 deaktivieren…) zu haben, ist es unverständlich, dieses Risiko eingehen zu müssen.

    PS: Hab bei meinem auch den Jailbreak verwendet. Finde es trotzdem eine Frechheit…

  • iPipo

    @Squark:
    Ich verstehe was du meinst. Der Preis ist wirklich zu hoch. Eine Rückzahlung von etwa 200 Franken wär nicht schlecht 😀
    Also ich hab den Jailbreak mit einem Mac und dem Pwnage-Tool gemacht. Und wie gesagt kann ich nicht programmieren bin aber professioneller Nutzer (wenn man das so sagen kann) und ich fand das ganze eigentlich kinderleicht, da wirklich jeder Schritt schön einfach beschrieben wird und man muss so gut wie nix machen ausser vorher die Original-Firmware runterzuladen. Ich weiss halt nicht wie das ganze auf Windows funktioniert deshalb kann mein Urteil wohl nur halb ernst genommen werden 😛

  • Ich möchte hier noch anfügen, dass der Akku bei meinem Bruder nach kurzer Zeit nicht mehr funktionierte. Dank Jailbreak verfiel die Garantie :). Man kann die Reparatur nun selber in Angriff nehmen, aber spätestens hier muss ich mich fragen, was das ganze soll. Und der Akkudefekt hat bestimmt nichts mit dem Jailbreak zu tun *g*.

  • iPipo

    @ S1!c3r:
    Deshalb am besten erst gar keine Probleme kriegen 😀
    Aber wäre es nicht erst dann unmöglich den Jailbreak rückgängig zu machen wenn was an der HW im Arsch ist? In den DFU-Modus sollte man es doch immer bekommen?? :S

    @ Squark:
    Am besten wäre wohl wenn Apple ein Bisschen Einsicht zeigen würden, was sie ja auch total drauf haben :P, und den Jailbreak erlauben wenn sie selbst schon zu faul sind alle Ressourcen, die das iPhone hat, auszunutzen. Dann gäbs kaum noch Gründe es nicht zu kaufen 😛

  • iPipo

    Ja das mit dem Akku ist schon scheisse. Aber wenn Apple den wechseln kann sollte das doch jeder andere auch können.

  • Squark

    Kann schon sein, dass es irgendwo eine ganz eifache Anleitung gibt für den Jailbreak. Nur muss man die erst finden und aus den 1000en unbrauchbaren herausfiltern. Ich habe sehr viele Anleitungen gefunden. Nur sind nicht alle davon brauchbar. Entweder es ist die falsche Firmwareversion oder sonstwas stimmt nicht genau mit dem überein was ich will. Auch gibt es anscheinend mehrere Tools die miteinander um den ‚ich bin das nonplus ultra‘ konkurieren. Als neuling ist es da sehr schwer rauszufinden, wass nun das richtige ist. Und das man auch alles beachtet (kein Youtube fix bei original anbieter und was weis ich noch alles). Für mich ist das nicht so ein Problem, ich mach mich gerne schlau. Aber stell dir mal vor jemand der gerade mal gMail auf seinem iPhone konfigurieren kann (und das ist für viele schon seeeeehr komliziert, du glaubst nicht wieviele Menschen überhaupt kein Verständniss für Technik haben) will den Jailbreak durchführen. Der wird sofort das Handtuch werfen! Nur leider zielt das iPhone mit seiner ’suuuper benutzerfreundlichkeit‘ und eifacher Bedingung und blablabla genau auf die Leute ab die eben keine Ahnung von Technik haben aber dennoch den ganzen Schnigschnack nutzen wollen. (Ohne sich zuvor durch triste Windowsmenüs zu kämpfen) Willst du solchen Leuten wirklich Putty zumuten?? o.O

  • iPipo

    Also was Putty ist könnte ich dir auch nicht bis ins Detail beschreiben 😛
    Aber in dem Fall ist das Jailbreaken auf Windows doch sehr viel umständlicher als auf einem Mac. Wieder ein toller Grund sich einen Mac zu kaufen 😀
    Sinnvoll wären dann wohl wenn es verschiedene Firmwares gäbe. Eine für Senioren mit Herzschrittmacher, eine für Kinder mit allen Notruf-Nummern, eine für Otto-Normalverbraucher und dann noch eine für die, die verstehen was hinter dem schönen Design abläuft. Aber so weltoffen würde Apple glaubs nicht mal unter Todesdrohung werden.

  • @Squark
    Apple hat Glück, dass die User die Probleme so akzeptieren wie zum Beispiel der iPipo, die das Produkt bis auf die Knochen verteidigen und Probleme nicht eingestehen dürfen bei Ihren Lieblings Produkten.

    Es gibt überall Probleme. Ich finde zum Beispiel das HTC Touch ein Fehltritt, auf welches ich anfangs geschworen hatte ;).

    Man darf Produkte toll finden, sollte Sie aber nicht für Perfekt erklären und Probleme abstreiten :). Ich werde nun das Samsung testen, welches auch mit Windows Mobile ausgerüstet ist ^^.

    Was man sagen muss. Alle haben Vor- und Nachteile. Beim Iphone schätze ich den Touchscreen und die Navigationsmöglichkeiten. Aber es gibt auch so manche Killerkriterien *g*.

  • Squark

    @iPipo
    Bist du so naiv oder tust du nur so? o.O
    Die Garantiebestimmungen sind genau aus diesem Grund da damit eben genau in solchen Fällen keine Reparatur / Ersatz gewährleistet werden muss. Obwohl der Fehler ganz klar bei Apple liegt (Herstellungsfehler). Kullanz kannst du da auch vergessen da du ja der ‚böse Hacker‘ bist.
    „Deshalb am besten erst gar keine Probleme kriegen“ wie stellst du dir das vor? Kann ich das beeinflussen ob der Akku nach nem halben Jahr den Geist aufgibt wenns n Herstellerfeher ist? Wenn der Akku am Arsch ist kannst du auch das Firmware update vergessen. Ohne Akku kein Strom – ohne Strom nix los!
    Das mit dem Akku selber wechseln währe ja toll. Nur wo kriegst du nen neuen Akku her? Ausserdem wer bezahlt den? Sollte ja eigentlich auf Garantie ersetzte werden… Und wenns so einfach ist, dann sag mir doch bitte wo ich welche Schrauben lösen muss um das gehäuse zu öffnen…
    Leute gibs tztztz Wo kauft ihr nur eure rosa Sonnenbrillen? o.O

  • iPipo

    Ich tu eigentlich gern ab und zu so naiv. Das mit erst gar keine Probleme kriegen war eher sarkastisch gemeint. Zum Akku: Bei meinem alten iPod war mal der Akku sehr schwach und hielt immer nur etwa 2 Stunden. Nach etwa 5 Minuten Google hatte ich mehrere Seiten gefunden, die entweder anboten den iPod zu reparieren oder sie hatten die Ersatzteile im Sortiment. Und auch vom iPhone habe ich schon Anleitungen zum öffnen gefunden. An der unteren Seite sind zwei Schrauben und die sind da nicht zur Zierde… Es sollte also doch möglich sein das ganze selbst in die Hand zu nehmen.
    Ich halte das iPhone keinesfalls für Perfekt. Ich habe weiter oben Squark zu fast allen Kritiken von ihm am Gerät zugestimmt. Aber die meisten sind für mich persönlich nichts negatives, da ich sie nie gebraucht habe.

  • „Nach etwa 5 Minuten Google hatte ich mehrere Seiten gefunden, die entweder anboten den iPod zu reparieren oder sie hatten die Ersatzteile“

    Ich bin mir gewohnt, dies Gratis durch den Anbieter ersetzen zu lassen :).
    Trotzdem mag ich selber das iPhone auch und verwende den Vorgänger schon lange *g*.

  • Squark

    Ok, nichts ist perfekt! (eigentlich ist alles Scheisse aber pssssst! nicht weitersagen^^) Jedes Spartphone hat seine vor- und Nachteile auch wenns als Nonplusultra angepriesen wird. Nur ist das beim iPhone halt etwas speziell:
    Ein riiiesen Hype ist entstanden da die ja nun wirklich der heilige Gral der Mobiltelefonie sei. Sagen nicht nur Hersteller sondern auch Medien und Nuzer. Nun ist es so das die Anhänger des Apfelgottes so geblendet sind, dass sie nicht mehr erkennen, dass sie von Apple verarscht werden! Welche Firma kann es sich leisten potenzielle Herstellungsfehler nicht zu korrigieren und die daurch entstehenden Kosten per Vertrag (Garantiebestimmungen) auf die Kunden abzuwälzen. Wobei diese dafür auch noch jubelnd durch die Gassen ziehen und solche die die Fehler aufdecken (Konsumentenschuntz | Regenschäden) auch noch als Ketzer beschimpfen! Wenn von Apple die Info kommt, mit dem iPhone könne man fliegen, springt ihr dann auch freudig von Hausdächern? Bezichtigt leute die sagen man könne damit nicht fliegen als Lügner? Freut euch daran, dass Apple keine Bestattungskosten übernimmt weil der Absturz angeblich auf einen Bedienfehler zurückzuführen ist? Das iPhone nicht mehr benutzbar ist sollange man damit nicht mindestens 1x aus dem 10 Stockwerk gesprungen ist?
    Ist zwar übertrieben aber bei manchen Macianern ist das fast Realität, da kommt das ganze schon religiöse Ausmasse… 😛

  • Na wenn das nicht ein gelungenes Schlussplädoyer ist. *klatsch* 🙂

  • iPipo

    Finde ich auch 😀
    Jedoch will ich meinen Senf auch noch dazugeben. Ist so ein Zwang von mir.
    Also ich kann dir voll zustimmen. Meine Kritik am Regentest kam weil ich das Youtube-Video gesehen hab, in dem das iPhone mit Seife gewaschen wird und nix passiert und weil Gentux den Selbstversuch gemacht hat und auch da nix passiert ist. Wahrscheinlich kommt es doch sehr darauf an wo die Flüssigkeit eindringt und wie lange sie wirken kann. Ich finds aber müssig darüber zu diskutieren, da ich elektronische Geräte aus Prinzip vor Wasser schütze. Auch wenn es regnet 😀
    Wir müssten hier noch einen Blog starten um Apple von dieser Stellung als Unfehlbar runterzustossen. Das wär so richtig kulturell wertvoll 😀

  • iPipo

    Was ich noch vergessen hab:
    Ich hab mich für den iPod-Akku erkundigt weil er schon 3 Jahre alt war und ich deshalb keine Garantie mehr hatte. Ich bin nicht blöd auch wenns vielleicht so rüberkommt 😀

  • Rodolfo

    Hallo zusammen.
    Bin soeben nachhause gekommen und habe mich zuerst 20 minuten runter lesen müssen.
    In meinem Fall sieht es so aus !das ich mich vor einem Kauf ,vorallem im Elektronischem Bereich,ich mich informiere was das Teil kann und was nicht.
    Wenn ich in den laden gehe und das teil kaufe weis ich meistens mehr über das Ding als der der es mir verkauft.Und mit dem iPhone war das dasselbe .Ich weiss was das Iphone kann und akzepitere es.Oder ich kaufe es nicht.Daher finde ich das diese die eins gekauft haben und jetzt gross übers iPhone lästern! Warum habt ihr denn eins gekauft ? Ich sage! das iPhone kann nicht mehr Sachen als die anderen Smartphones !ja sogar weniger! aber die Art wie man die Sachen erledigen kann sind einfach ( geil ) 🙂 So und jetzt könnt ihr wieder loslegen 🙂

  • Hanky

    ich geh ja ab und zu auch gerne mit’m iPhone schwimmen. Klappt bei mir ganz prima

  • @Rodolfo
    Es ist meistens nicht schwierig mehr zu wissen als der Typ im Shop. Ich kenne Apple, ich kannte die Probleme, trotzdem darf ich diese kritisieren. Nur weil ich es habe, muss ich die Probleme nicht akzeptieren. Und Bluetooth ist nun wirklich ein Standard. Und Optionen wie die Autokorrektur, sollte man definitiv deaktivieren können. Es gäbe noch einiges…

    Zudem hoffte ich bis jetzt vergebens auf brauchbare Updates ;).

    Warum ich es gekauft habe? Wohl so ein Gadget Fan… Und um etwas zu kritisieren muss man es kennen. Wenn ich keins hätte und kritisieren würde, stünde ich wohl noch schlechter da ;).

  • Squark

    …Jailbreak done! Autokorrektur ausgeschaltet (Sogar ohne Putty! –>Cydia –>Tweaks 2.0 –>asKB =) )
    Auch sonnst ist nun einiges besser als vorher. Trotzdem bestehen immer noch einige Probleme. Aber da werd ich wohl für fast alles Apps finden…

    @Rodolfo
    Das stimmt, ist bei mir meisst auch so. Nur bei Mobiltelefonen läuft das etwa so ab: Schauen welche Technologien unterstützt werden und sonstige Technischen Daten begutachten und für gut oder schlecht befinden. Und wenn da steht „Unterstützt Bluethoot 2.0“ (Steht auf der verpackung, hab nachgeschaut) dann erwarte ich auch, dass es das kann! Und das mit der Empfangsbestätigung ist eben eine Selbstverständlichkeit wie ne Fernbedinung bei nem TV oder ne Schweizer Tastatur bei nem Laptop (wenn aus nem CH-Shop bestellt). Da fragst du nicht vorher nach ob das auch dabei ist sondern gehst grundsäztlich mal davon aus…

  • Rodolfo

    @S1!c3r
    Hast du denn das iPhone gekauft dass du Offiziell kritisieren kannst. Wenn du vor deinem Kauf gewusst hättest was es alles nicht kann ! Hättest du es trotzdem gekauft ? Wenn ja! hör auf zu kritisieren.Denn du hast es ja gekauft obwohl du gewusst hast was es nicht kann.Wenn nein ! muss ich leider sagen es ist von vorteil sich richtig zu informieren bevor man etwas kauft.So muss man nacher weniger Frust ablassen in diversen Foren.
    Schönes Wochenende
    Gruss Rodolfo

  • @Rodolf
    Das ist ein Blog, kein Forum ;).
    Wieso soll ich aufhören zu kritisieren? Die Kritik ist doch angebracht, nicht? Ist die Kritik nicht gerechtfertigt? Das musst du begründen…. *g*

    Keine Angst ich denke, ich kenne mein iPhone so ziemlich auswendig und auch die wichtigsten Applikationen :). T9 ist bei mir auch deaktiviert *fg*.

    Ich bin zufrieden. Mir tun lediglich die User leid, die damit nicht klar kommen. Die noch nie von einem Jailbreak gehört haben und die, wenn Jobs sagt das ist nun mal so einfach „Amen“ sagen ;).

  • Rodolfo

    @ Squark
    Das mit dem Bluetooth hast du recht ! gleichwohl muss ich sagen ! ich bin einer der iPhone Besitzter der ersten Stunde. Hatte schon die 8 GB die +16 GB
    und bald 3G Version.Vom ersten moment an als Steve Jobs das erste iPhone vorstellte habe ich gesagt so eins muss ich haben ! und dann ging es ca 5 Monate bis es rauskam.Somit hatte ich alle zeit um mich zu informieren um was es sich beim iPhone handelt. Ich fand auch heraus das die Bluetooth funktion nur mit headsets funktioniert.Je mehr Informationen man sammelt desto weniger erlebst du überraschungen.
    Schönes Week End
    Gruss Rodolfo

  • iPipo

    Hört auf zu streiten Kinder 😀 Wir werden uns ja doch nie einigen können. Ich hab was interessanteres gefunden.

    http://www.sendowski.de/2008/08/10/installer-4-sources/

    Viele Bunte Sources für Programme und Ähnliches. Besonders geil ist die Source „HackMyiPhone“. Dort gibts viele viele gecrackte Appstore-Programme unter anderem auch MonkeyBall (das stürtzt bei mir aber leider momentan noch ab bevor ich überhaupt spielen kann).
    Es lohnt sich auf jeden Fall die Sources mühsam per Hand einzugeben. Man wird regelrecht belohnt 😛

  • Rodolfo

    @S1!c3r
    Sicher ist Kritik angebracht aber nur da wo es etwas nützt !Du sagst du bist zufrieden mit dem iPhone !für was den kritisieren.Du kritisierst ja auch nicht deinen Chef obwohl zufrieden mit ihm bist.Das wäre paradox.So und nun beenden wir unseren ( Streit ) und konzentrieren wir uns auf das was wir gut können Wissen vermitteln.Ich habe mir von England eine Rebel Sim kommen lassen um das 3G zu unlocken.
    Jetzt müsste ich nur schon das 3G haben um es zu probieren.
    Gruss Rodolfo

  • iPipo

    @ Rodolfo:
    Wie willst du das denn machen wenn ich fragen darf?
    Ich frag nur weil ich überall wo es ums Pwnage-Tool ging gelesen habe das zwar der Jailbreak beim 3G möglich ist aber kein unlocken. Gibts noch einen anderen Weg?

  • Rodolfo

    @iPipo
    Es ist eine dünne Plastikfolie in der Form einer Sim karte. Die musst du auf die Sim karte deiner Wahl legen und zusammen in dein 3G schieben.Diese täuscht dem 3G vor das eine Simkarte von Orange oder Swisscom drinn ist und schon kannst du es gebrauchen wie normal.An der software vom iPhone wird nichts geändert.Aber ich nehme an das man es gleichwohl jailbreaken muss um an den Installer oder Cyndia zu kommen .

  • Rodolfo

    @iPipo
    Sorry habe vergessen dasselbe system gab es schon als das iPhone 1.1.1 -1.1.2 rauskam. Und es Funktionierte.damals hatten sie namen wie Turbo Sim oder ähnlichem.

  • iPipo

    Geile Sache 😀 Ich bleib trotzdem bei der Swisscom. Ja um den Jailbreak kommst du nicht rum wenn du Cydia oder den Installer willst. Aber eben nach meinem Wissensstand ist es möglich auch nach einem Jailbreak das iPhone wieder so zurückzusetzen, dass die Garantie noch gültig ist.

    Die Swisscom hat mir heute nebenbei noch einen Brief über ihr Bedauern geschickt, dass ich mein iPhone noch nicht erhalten habe. Dabei hab ich es schon seit dem 11. Juli. Finde nett, dass sie an mich denken 😛

  • Rodolfo

    @iPipo
    Ich würde auch bei Swisscom bleiben wenn ich nicht Sunrise Kunde wäre !daher wäre es sehr interessant für mich wenn es klappen würde.meine Sunrise Simkarte +Rebelsim rein und lostelefonieren das wäre toll 🙂

  • iPipo

    Gut das ist wiederum verständlich.
    Kannst ja dann ne Rückmeldung geben wenn dein 3G endlich ankommt 😛

  • Rodolfo

    Das werde ich sicher machen.Nebenbei habt ihr zufallig etwas neues von Zibri ( Ziphone ) gehört.
    Ist er am schmollen wegen den Anschuldigungen das er diverse Codes geklaut haben soll?Denn sein Programm war wirklich super.Hatte nie Probleme damit.

  • Das funktioniert:
    http://www.appleiphoneapps.com/2008/07/how-to-newbies-guide-to-winpwn-20-jailbreak/

    Ziphone scheint nicht weiterentwickelt zu werden :(. Ich verwendete auch dieses Tool.

    Zum Thema Paradox… Meinen Chef kann ich leider nicht jailbreaken ^^
    Und wieso redest du alles schön? Wenn du beim benutzen von Windows einen Bluescreen zustande bringst sagst du ja auch nicht: „Oh die schöne Farbe, ich liebe M$“.

    Jojo, lassen wir dieses Thema ;).

  • Squark

    @iPipo
    Kann ich diese Sources auch mit Cydia nutzen? Hab zwar auch den Installer drauf aber der ist noch Beta und scheint nicht wirklich zu funktionieren =(

    @Rodolfo
    Währe es nicht rentabler zu Orange oder Swisscom zu wechseln wegen der Datenflat? Hab mich nicht so genau nach Alternativen umgehört aber denke nicht, dass man etwas vergleichbares finden wird. Orange z.B. 1GB / Monat für 44.- Grundgebür…

  • Rodolfo

    @S1!c3r
    kein Problem für die einen ist die flasche halb leer und für die anderen halb voll.Wenn alle gleich denken würden wäre es ja langweilig:-) ps beim Bluescreen fluche ich eine runde und bereite mich auf eine lange nacht vor.:-)

  • iPipo

    @Squark
    Ich hab eben bisher nur im Installer die Möglichkeit gefunden selbst Sources hinzuzufügen. In Cydia hab ich da noch nix gefunden. Ich brauch den Installer eigentlich auch eher ungern aber wenn man Glück hat kann man sich so manches runterladen bevor etwas abstürzt. Leider stürzt bei mir immer gleich das ganze iPhone ab, sodass ich dann einen Reset machen muss. Aber danach gehts wieder problemlos.

  • Rodolfo

    @ Squark
    Es geht eigentlich sehr gut mit meinem bestehenden Abo .Ich habe gelernt damit umzugehen und weitgehend WI-FI zu nutzen und für 7.50 im monat gibt es ja schon ca 50 mb.und da wären noch ca 1.1/2 Jahre abodauer:-(

  • Squark

    @iPipo
    Sources bei Cydia hinzufügen: Manage –>Sources –>Edit–>Add
    Kann aber sein, dass dies erst in dieser Version möglich ist. Frag mich jetzt nicht welche Version ich habe – ich habe keine Ahnung^^. Hab die die bei WinPwn 2.0.0.4 dabei war…
    Werden Cydia und Installer eigentlich automatisch updatet oder muss ich dazu das ganze neu aufspielen per Jailbreak?

    Aja: es gibt positive wie negative Kritik und auch wenn man mit etwas zufrieden ist kann es nicht schaden nach Verbesserungsmöglickeiten zu suchen 😛

  • iPipo

    @Squark
    Aaahhh ich idiot 😀 darauf hätte ich noch selber kommen können. Aber danke für den Tipp dann kann ich den Installer jetzt glücklicherweise endgültig vergessen.
    Ich glaube mich erinnern zu können, dass mal in Cydia selber ein Update war. Das hab ich dann installiert und musste nachher nur Cydia einmal neustarten und schon war eine neue Version drauf.

  • anjel

    Hat einer von Euch wirklich das Gefühl das diese Probleme von Apple je korigiert werden falls eine Neue Version rauskommen sollte? Zumindest eine Gute Update Lösung oder ein Service-Pack könnten Sie raus bringen. So mit lieber keines kaufen oder?
    Das hier tut auf jedemfall weh: http://www.youtube.com/watch?v=DLxq90xmYUs&NR=1

  • iPipo

    @ anjel:
    Ich lebe momentan in der Hoffnung, dass sich mit 2.1 einiges bessert. Aber ich bin auch mit dem jetzigen Stand zufrieden. Natürlich wären zahlreiche Fehlerausbesserungen nichts schlechtes.

    Mich nervt am meisten der viel zu schwache Akku. Wenn da von Apple aus nichts kommt dann hoffe ich darauf, dass irgendjemand einen stärkeren Akku zum selber reinbasteln entwickelt.

    Es kann ja nach wie vor jeder selbst entscheiden ob er sich eins kaufen will oder nicht 😉

  • Squark

    Sorry, dass ich das Thema nochmals aufgreife aber es nimmt mich dennoch wunder und passt glaube ich hier rein…

    Weis jemand wie das iPhone mit extremer Kälte umgehen kann? Ich frage das, weil ich im Winter gerne auch ein Natel beim Boarden/Skifahren dabei habe und mit anderen Geräten gute und schlechte Erfahrungen gemacht habe. Von zerstörtem Display durch Kälte, über extrem langsames und schlierendes Display bis unproblematischer Gebrauch war da alles dabei… Cool währe es halt, sich mittels GPS Durchschnitts- und Maximalgeschwindigkeiten azeigen zu lassen. 😛

  • sm

    Dass LCDs bei extremer Kälte meistens langsam reagieren, ist bekannt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Verlangsamung bei grösseren Displays stärker auftritt als bei kleinen, kenne mich da allerdings nicht so aus; ist eine reine Vermutung (wild guess).

    Wie sich das iPhone unter diesen Bedingungen verhält, kann ich Dir nicht sagen, da die meteorologischen Bedingungen recht gut waren, seit ich das Ding besitze 😉

  • anjel

    @iPipo:

    Danke für die Info 🙂

  • Squark

    Ok, dass sie langsam werden ist nicht so ein Problem. Aber ich könnte mir vorstellen, dass auch der Touchscreen leiden könnte. Und auch was die verlangsamung anbelangt so gibt es da grosse unterschiede in der Qualität. Mein altes k810i hate zum Bsp überhaupt keine Probleme auch bei Temperaturen um -20° rum…

  • anjel

    @Squark:
    Angesichts der Tatsache, dass es in den skandinavischen Ländern im Winter sehr kalt werden kann, haben die Sicherheitsexperten von F-Secure mit dem neuen Apple-iPhone auch einen Kältetest gemacht. Die Spezialisten von F-Secure nahmen kurzerhand das Handy und legten es eine halbe Stunde in einem Gefrierschrank in dem gut minus 20 Grad gemessen wurden. UND tatsächlich: Das Gerät funktionierte nach einer halben Stunde immer noch einwandfrei.
    Ungefair nach 2 min. siehst Du das Testresultat.

  • iGo

    kurz nebenbei:

    http://www.iphone-ticker.de/tag/akku

    quelle: iPhone-Forum von Swisscom