Netbooks nähern sich dem iPhone

Netbooks werden immer populärer und z.T. auch günstiger. Bislang gab es schon Projekte solche Kleinstpc’s möglichst günstig zu produzieren und so auch Menschen in der 3.Welt zu ermöglichen die neuen Technologien und das Internet zu nutzen. Die bekannteste Initiative dazu ist das „One Laptop per Child“ (OLPC) Programm, welches versucht einen 100 Dollar billigen Laptop zu produzieren und ihn dann in Entwicklungsländern zu verkaufen. Der XO-1 genannte Laptop hat ein robustes Design und ist ebenso mit WLAN ausgerüstet wie mit einer Handkurbel, falls einmal der Strom ausfallen sollte. (Was in 3.Welt Ländern leider öfters vorkommt). Trotz einiger Schwierigkeiten konnten grössere Stückzahlen verkauft werden. (Ausführliche Infos dazu gibt es hier: Wikipedia und hier http://laptop.org ).

Im Mai dieses Jahres nun wurden erste Entwürfe für das Nachfolgemodell, den XO-2 vorgestellt. Er ist aufklappbar wie ein Buch und besitzt zwei Touchscreens. Auch die Tastatur wird, wie beim iPhone auf einem der Bildschirme eingeblendet (ist also rein visuell). Viele Details zum XO-2 sind noch nicht bekannt. Vermutlich wird es auch noch einige Zeit dauern bis man einen Laptop mit zwei Touchscreens unter 100 Dollar produzieren kann.

Heute nun wird Indien einen neuen Billig-Laptop vorstellen. Er soll 25.- Fr. in der Herstellung kosten und wird subventioniert zum Preis von 500 indischen Rupien (15.-Fr.) an die Leute verkauft werden. Auch dort sind bislang nur wenige Details bekannt, unter anderem, dass der Laptop mit einer Stromaufnahme von gerade einmal zwei Watt auskommt.
Obwohl das iPhone ja bekannterweise nicht zu den Geräten gehört, die günstig produziert werden, kann man doch gewisse Annäherungen und Parallelen feststellen. So werden eben neu auch Touchscreens zum Einsatz kommen und die Geräte (allen voran die Netbooks) werden immer kleiner; währenddem die Handys (wie das iPhone) sich immer mehr zum (fast) vollwertigen Computer wandeln. Vielleicht wird der neue Laptop ja auch zusammenschrumpfen und ein kleines Display haben (um einen solch niedrigen Stromverbrauch zu erreichen).
Wir sind also gespannt wie das Gerät wohl aussehen wird…

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo