iOS

AppStore schlägt „Safari“ und weitere iOS Apps vor

Eine kleine interessante Änderung hat Apple im AppStore vorgenommen. Wird im AppStore nach „Safari“, „SMS“ oder einer anderen iOS-Standard-App gesucht, empfiehlt der AppStore diese.

Untenstehende Screenshots zeigen die Suchergebnise auf dem iPhone.

Das neue Phänomen funktioniert mit den Suchanfragen „Safari“, „SMS“, „iMessage“, “Browser”, “Messages”, “Cloud”, “Internet”, “Siri” und “Text” andere Apps wie „Mail“, „Kalender“ oder „Fotos“ hat Apple (noch) nicht integriert.

Foto 1 Foto 2

iPhoneBlog
  • Aki

    Das ist gelinde gesagt, Schwachsinn. Unwissende Nutzer dürfte das mehr irritieren als ihnen helfen, da die eigene Applewerbung dermaßen Prominent ist, das man es kaum wahr nimmt das es weitere Programme gibt wenn man z.B. nach cloud sucht. Es fehlt jeglicher Hinweis darauf, das ein Wischer übers Display weitere Ergebnisse liefert. Nur ein Icon einer anderen Anwendung deutet dezent an, dass es weiter geht.

    Warum hat Apple es so nötig, seine eigenen fest eingebundenen und Omnipräsenten Programme so zu bewerben? Welchen Vorteil bringt das? iCloud, Safari und iMessage sind so ein fester Bestandteil von iOS das man es ja nicht einmal selbst entscheiden kann, ob man es überhaupt nutzen will (sprich, deinstallieren)