Apple Watch

Apple Watch (Teil 1)

Seit Freitag bin ich im Besitz einer Apple Watch Sport. An dieser Stelle vielen Dank an handydoktor.ch für diese Möglichkeit. Nun werde ich hier immer wieder von meinen Erfahrungen mit der Apple Watch berichten.

Angefangen am ersten Tag.
Die Verpackung ist unglaublich schwer. Ich hoffte sehr, dass in der Schachtel keine so schwere Apple Watch steckt. Ich wurde nicht enttäuscht. Nach dem öffnen der Verpackung glänzte mir die Apple Watch Sport 38mm Space Gray entgegen. Federleicht schmiegt sich die Apple Watch mit Sportarmband um das Handgelenk. Ich hätte nicht gedacht, dass sich das Kunststoffarmband so hochwertig und weich anfühlt. Dafür muss ich sagen, dass die Apple Watch an sich sehr klein wirkt. Ich habe mich an die Grösse meiner Fossil Uhr gewöhnt. Jetzt wirkt die 38mm kleine Apple Watch sehr winzig.

apple-watch-bericht-1

Einrichten.
Sofort ging es ans einrichten der Apple Watch. Zum koppelt der Apple Watch mit dem iPhone muss die auf der Watch angezeigte Nebelwolke mit dem iPhone „gescannt“ werden. Diese neue Methode funktioniert recht gut und lässt so ein koppeln ohne Eingabe lästiger Passwörter zu.
Wie bei Apple gewohnt, wird man mit einem Assistenten durch die einzelnen Schritte geführt. Alle Einstellungen nehme ich bequem auf dem iPhone vor. Diese werden dann umgehen auf der Apple Watch übernommen. Das installieren von Apps geht angenehm schnell von statten.

Durchdachte Zusammenarbeit.
apple-watch-bericht-5Apple hat sich das Zusammenspiel von Apple Watch und iPhone sehr gut überlegt. Es soll, so scheint es mir, ein Zusammenspiel beider Geräte sein. Dies merke ich bereits beim Einrichten. Immer wieder wird gefragt: „Wenn diese Option aktiviert ist und beide Geräte in Bluetooth-Reichweite sind, wird durch Aktivieren des (…) auf der Apple Watch auf dieser auf dem iPhone aktiviert und umgekehrt.“ Flugmodus zum Beispiel.

iPhone spiegeln wird als Begriff für das Anwenden der selben Hinweistöne aufgeführt. Vielfach will ich dies auch so. Ansonsten kann ich dies in der Apple Watch-App einstellen.
Ohne iPhone ist die Apple Watch, obwohl gewisse Funktionen vorhanden sind, nicht wirklich produktiv. Ich kann Workout nutzen und Aktivitäten aufzeichnen, viel mehr funktioniert ohne Internetverbindung nicht. Ich war der Meinung, dass sich die Apple Watch automatisch mit bekannten WLANs verbinden kann, dies hat aber nicht funktioniert. Da probiere ich noch weiter.

Was kann die Apple Wach?
Eigentlich nicht mehr als das iPhone. Die Apple Watch ist eine Verlängerung des iPhones. Du kannst dein iPhone nutzen ohne es aus der Tasche zu nehmen. Nachrichten oder E-Mails lesen und irgendwie auch darauf antworten. Wie das gemeint ist, beschreibe ich später in einem anderen Artikel.
Checks, etwas wie ein Widget, sind sehr praktisch. Gewisse Funktionen der Apple Watch und auch von Apps können auf der Ansicht der Uhr durch streichen von unten nach oben aufgerufen werden. Hier finde ich den Wetterbericht, meine Kalendereinträge, meine Aktivitäten, die neusten Tweets und kann die Herzfrequenz messen. Diese Anordnung ist ebenfalls in der Apple Watch-App auf dem iPhone einzustellen.

Das Thema Gesundheit & Fitness ist ein grosses Feature der Apple Watch. Ganz einfach kann ich ein Training aufzeichnen und dieses überwachen. Auf dem iPhone zeigt mir die Aktivität-App dann die Daten und Erfolge an.

Einige Funktionen will die Apple Watch über Handoff auf dem iPhone erledigen, das finde ich sehr schade. So habe ich heute Siri gefragt ob sie für mich eine Notiz ablegen kann. Nein, kann sich nicht.
Eine Notiz kann ich auf der Apple Watch „anstossen“, dann muss ich das iPhone hervor nehmen, wo mich Siri dann fragt was ich notiert haben möchte. Sehr umständlich, da ich ja eine Apple Watch habe.

apple-watch-bericht-4

100 – 4%, ein Tag der Apple Watch.
Es ist Samstag 09:00 Uhr, ich bin ausgeschlafen, iPhone und Apple Watch sind zu 100% geladen. Es kann los gehen. An diesem ersten kompletten Tag mit der Apple Watch nutze ich sie so oft wie möglich ohne das iPhone zu nutzen.

IMG_6698Auf dem iPhone zeigt mir der Chronograf die Zeit, das Datum und die Temperatur an – ich ziehe eine Jacke an und gehe nach draussen. Sehr praktisch sind die zusätzlichen Funktionen neben der Zeitanzeige. Ich wechsle des öfteren das Zifferblatt. Hierfür muss ich mit einem Force Touch auf das Display drücken, wie das genau gemeint ist habe ich erst nicht herausgefunden. Jetzt ist es eine tolle Sache.

Nun überprüfe ich den Fahrplan mit SBB Watch, ich bin gut unterwegs. Zeit für den Twitter- und Instagram-Feed – alles auf der Apple Watch. Zwischendurch sende ich ein kurzes SMS, grössere Nachrichten liegen nicht drin. Ich habe einige vordefinierte Antworten, alles andere muss mit Siri diktiert werden.
Neue E-Mails kann ich bequem durchlesen, diese markieren oder gleich löschen.

Beim essen schaltet sich immer wieder das Display ein, Grund dafür sind die typischen Armbewegungen. Dies irritiert mich ein bisschen.

Am Abend navigiere ich per Apple Watch durch das Menü der Apple TV. Eine weitere sehr praktische Funktion der Apple Watch.

IMG_6694Zeit für einen Blick auf den Batteriestand. 21:53 Uhr noch 10% Restladung sind auf der Apple Watch vorhanden. Alles funktioniert noch. Etwas später, es ist 23:09 Uhr sind noch 4% verfügbar. Ohne die Gangreserve hat die Apple Watch den ersten Tag überstanden.
Natürlich habe ich noch etwas mehr auf der Apple Watch herumgedrückt und via iPhone diverse Einstellungen vorgenommen, als oben beschrieben.

Weiterlesen….
In unregelmässigen Abständen berichte ich von meinen Erlebnissen und Erfahrungen mit der Apple Watch. Bleibt dran.

Übrigens; meine Apple Watch Sport kommt aus Deutschland, hier in der Schweiz gibt’s die Apple Watch noch nicht zu kaufen. Danke handydoktor.ch für die Unterstützung.

iPhoneBlog

6 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.