Apple WatchiPhoneReview

Review: Apple Watch Series 3

Apple Watch Series 3 ist in zwei Versionen erschienen. Als GPS-Version und als Cellular-Version mit integrierter SIM-Karte. Vorne weg; die Cellular-Variante wird in der Schweiz nur mit Sunrise und Swisscom unterstützt. Zudem ist ein spezielles Abo nötig. Hier die Information dazu.
Doch nun werfen wir einen Blick auf die neue schnelle Apple Watch Series 3:

speed
Mit dem schnelleren Dual-Core Prozessor ist die Series 3 der Apple Watch 1,7x schneller, im Vergleich zur Series 2. Eine Steigerung der Leistung welche man beim täglichen Gebrauch gut merkt. Apps starten wesentlich schneller, Animationen laufen flüssiger. Gerade die doch teils lange Wartezeit beim Starten von Apps auf der Apple Watch Series 2 gehören nun der Vergangenheit an.

Auch dem neuen Prozessor zu verdanken ist, dass Siri erstmals sprechen kann. Nach dem Anfragen an Siri abgegeben wurden, erhältst du die Antwort darauf akustisch. Praktisch, da du so nicht zwingend auf die Apple Watch schauen musst.

Zudem bietet die Series 3 ein schnelleres WLAN. Hier werkelt der W2, ein neuer stromsparender Chip welcher für WLAN und Bluetooth zuständig ist. Auch hier ein Pluspunkt bei der Geschwindigkeit, für Apps welche beim Starten und Nutzen auf eine Internetverbindung angewiesen sind.

durchhaltewille
Der Akku der Apple Watch Series 3 hält einen Tag durch, in der Regel länger. Für das, dass die Series 3 mit LTE (nur Cellular-Variante), WLAN und Bluetooth verbunden ist, eine gute Leistung. Nach einer vollen Ladung hält die Apple Watch sicher 18 Stunden durch.
Geladen ist die Apple Watch Series 3 mit dem magnetischen Ladekabel in rund 2 Stunden. Nach einer Stunde bereits über 90% geladen.

aktiv
Für Sportaktivitäten bietet die Apple Watch Series 3 noch mehr Unabhängigkeit. Der neu integrierte Höhenmesser zeichnet Höhenunterschiede wie zum Beispiel Treppensteigen auf. Der Herzfrequenzmesser bietet neu mit watchOS 4 eine detailiertere Ansicht und differenziert zwischen aktueller Herzfrequenz, Ruheherzfrequenz, Durchschnitt beim Gehen und die Messungen aus der Atmen-App. Alle Daten stehen auch in der Health-App auf dem iPhone zur Ansicht bereit.
Die Apple Watch kann deine Herzfrequenz überprüfen und dich benachrichtigen wenn einen ausgewählten Wert überschritten wird, obwohl du anscheinend 10 Minuten inaktiv warst. Diese Einstellung befindet sich in der Apple Watch-App auf dem iPhone unter Mitteilungen -> Herzfrequenz.
App-Entwickler können auf den Höhenmesser zugreifen und Apps für die Apple Watch Series 3 zur Verfügung stellen, um für Skiifahren, Klettern oder Wandern Aufzeichnungen zu machen.

Die Training-App wurde mit watchOS 4 überarbeitet. Die Workouts sind einfacher zu erreichen. Über die Optionen (oben rechts in der jeweiligen Kachel) kann das Ziel des Workouts gewählt werden. Du kannst mehrere Workouts in einem Training starten. Dabei natürlich Musik über deine AirPods hören.
Bei Schwimm-Workouts werden deine Strecken automatisch gezählt, wartest du an der Bande, so stoppt die Apple Watch automatisch. Setzt du dein Schwimmtraining fort, so startet die Apple Watch die Aufzeichnung auch wieder automatisch. Auch Series 3 ist wasserdicht, dies bis 50 Meter. Nach dem Schwimmen im Meer soltest du die Apple Watch mit klarem Süsswasser abspülen.
Hoch Intensives Intervall Training (HIIT) steht als neues Workout bereit.

Dank dem integrierten NFC-Chip synchronisierst du ganz einfach Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Kalorien von Fitnessgeräten mit deiner Apple Watch.

sound
Die Musik-App wurde umgestaltet und zeigt sich nun in der Bedienung einfacher. Kuratierte Playlisten werden automatisch synchronisiert. Nutze die Digitale Krone um einfach durch Alben und Playlisten zu scrollen. Bei Workouts hast du direkt Zugriff auf die Musikwiedergabe.

informativ
Mit watchOS 4 kommen neue ToyStory, Kaleidoskop und Siri Zifferblätter auf die Apple Watch. Kaleidoskop verwandelt ein Wunschbild von dir ein kaleidoskopartiges Muster. Das Muster verändert sich in einer angenehmen Animation.
Die Toy Story Figuren zeigen dir die Zeit und weiteres auf deiner Apple Watch.
Siri als Zifferblatt zeigt dir durch den ganzen Tag nützliche Informationen wie Termine, Erinnerungen, Verkehrsinformationen und Aktivitätsziele.

ungebunden verbunden
Mit Apple Watch Series 3 bist du jetzt noch unabhängiger. Apple Watch Series 3 in der Ausführung Cellular beinhaltet eine eSIM und funktioniert in der Schweiz mit Swisscom und Sunrise. Aktuell musst du dich noch etwas gedulden, noch in diesem Jahr werden Angebote verfügbar. Wir haben darüber berichtet.

Ohne LTE, WLAN und iPhone funktionieren folgende Apps und Funktionen: Workout, Aktivität, Uhr, Musik, Fotos, Apple Pay, Herzfrequenz, Atmen, Erinnerungen.

Sobald die Mobilfunkanbieter die eSIM der Apple Watch Series 3 Cellular anbieten, werden wir uns nochmals mit einem Review dazu melden.

Apple Watch Series 3 gibt es in der GPS und in der Cellular Ausführung. Unterschiedliche neue Armbänder, hier die Übersicht, runden das Angebot ab. Speziell interessant und angenehm weich ist das neue Sport Loop.

Apple Watch Series 3 GPS gibt es ab Fr. 369.-. Die zusätzlich mit eSIM ausgestattete Apple Watch Series 3 Cellular gibt es ab Fr. 449.-. Auch gilt es die neuen Edition, Nike+ und Hermès Modelle zu erwähnen. Ersichtlich auf apple.com.

schlusswort
Die Leistungssteigerung gegenüber das Apple Watch Series 2 ist deutlich spürbar.
Series 3 mit watchOS 4 liefert Informationen rasch, startet Apps flüssig und schnell – devinitiv schneller als mit der Series 2, welche doch teilweise etwas Geduld voraus setzte. Der Höhenmesser ist für alle Sportler einen Pluspunkt. Die neue Apple Watch für dich, wenn du mit der 1. Generation unterwegs bist oder mehr Unabhängigkeit mit der Cellular-Variante möchtest.

Auf die Unabhängigkeit mit der Apple Watch Series 3 Cellular sind wir gespannt und werden nochmals berichten, wenn diese verfügbar ist.

iPhoneBlog