iOSiPhone

iOS 11.4 mit AirPlay 2 erscheint noch heute – HomePod für Deutschland angekündigt

Apple hat soeben bekannt gegeben, dass iOS 11.4 noch heute erscheinen wird. Mit dem kostenlosen Update werden die Funktionen AirPlay 2 und Nachrichten in der Cloud verteilt. Zudem kommt der HomePod näher. Dieser wird bald in Deutschland und Frankreich erhältlich sein.

Nachrichten in der Cloud

Mit iOS 11.4 sind alle Nachrichten, iMessage wie auch SMS / MMS, in iCloud gesichert. Somit hast du folgende Vorteile:

  • Gib auf deinem iPhone Speicherplatz frei, indem du Fotos und andere Anhänge in iCloud speicherst.
  • Zeige all deine Nachrichten an, sobald du dich auf einem neuen iPhone, iPad oder Mac anmeldest.
  • Gelöschte Nachrichten und Konversationen werden von all deinen Geräten gelöschte.

AirPlay 2

Der Anwender kann Musik in jedem Raum von jedem Raum aus abspielen, Musik von einem Raum in einen anderen ‚verschieben‘ oder denselben Song überall mit einem iOS-Gerät, einem HomePod, Apple TV oder durch Abfrage von Siri abspielen. HomePod ist in den USA, Grossbritannien und Australien erhältlich und ab 18. Juni in Deutschland, Frankreich und Kanada verfügbar.

AirPlay 2 ermöglicht das fortschrittlichste kabellose Multiroom-Audiosystem und bietet eine kinderleichte Möglichkeit, Musik oder Podcasts überall im Haus auf verschiedene synchronisierte Geräte zu streamen. Während man Musik hört, kann man sehr einfach über das Kontrollzentrum festlegen, wo die Musik abgespielt werden soll oder der Benutzer fragt Siri, Musik in jedem Raum, einer Gruppe von Räumen oder überall im Haus abzuspielen. HomePod unterstützt automatisch alle AirPlay 2-Funktionen und Musik kann im ganzen Haus gestreamt werden, ohne Lautsprecher manuell gruppieren zu müssen.
AirPlay 2-Bedienelemente sind über iOS hinweg in jeder App sowie im Kontrollzentrum verfügbar und ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die Wiedergabe in jedem Raum und auf jedem Lautsprecher. Apple Music-Abonnenten können Siri fragen, verschiedene Songs in verschiedenen Räumen oder den gleichen Song überall zu spielen, ohne jemals den Raum zu verlassen. Genau wie iPhone und iPad kann HomePod mit anderen AirPlay 2-fähigen Lautsprechern kommunizieren, sobald diese verfügbar sind, so dass Siri die Musikwiedergabe über Lautsprecher von Bang & Olufsen, Bluesound, Bose, Bowers & Wilkins, Denon, Libratone, Marantz, Marshall, Naim, Pioneer oder Sonos steuern kann.

HomePod

HomePod setzt einen neuen Standard für Hörqualität bei kleinen Lautsprechern, in dem von Apple entwickelte Audiotechnologien und fortschrittliche Software kombiniert werden, um High-Fidelity-Sound und einen breiten, weiträumigen Klangraum zu liefern. HomePod verfügt über einen grossen, von Apple entwickelten Tieftöner für satte, saubere Bässe, eine eigens entwickelte Anordnung von sieben Hochtönern nach Richtstrahlverfahren, die reine Hochfrequenz-Akustik mit präziser Richtungskontrolle bieten sowie leistungsstarke Technologien, um Detailreichtum und Intention der Originalaufnahmen zu erhalten.

Mit zwei HomePod-Lautsprechern als Stereopaar wird der Klangraum sogar noch breiter und liefert einen raumfüllenderen Klang als ein herkömmliches Stereopaar – und das aus einem Lautsprecher, der gerade einmal knapp über 17 Zentimeter hoch ist. Jeder HomePod nutzt automatische Raumerkennung, um seine Position zu erfassen und den Ton unabhängig vom Aufstellungsort automatisch für ein herausragendes Musik-Erlebnis anzupassen; für ein perfektes Zusammenspiel und das vollständig synchrone Abspielen der Musik verwendet HomePod eine von Apple entwickelte drahtlose Peer-to-Peer-Direktverbindung, um miteinander zu kommunizieren.
Mit einem A8 Chip in jedem Lautsprecher ist jeder HomePod in der Lage, seinen eigenen Audiokanal – links oder rechts – abzuspielen und dabei den direkten vom indirekten Schall zu trennen. Dieser innovative Stereoklang bietet einen weiten, fast dreidimensionalen Klangraum  für ein unglaubliches Hörerlebnis an jedem Ort im Raum. Ein HomePod-Stereopaar erzeugt raumfüllenden Klang mit besserer Basserweiterung, was zu einer genaueren Wiedergabe der tiefen Frequenzen führt.
Das Einrichten eines Stereopaares ist äusserst einfach. Wenn ein zweiter HomePod im selben Raum aufgestellt wird, wird der Benutzer gefragt, ob er ein Stereopaar bilden möchte und innerhalb weniger Minuten ist der Raum mit erstaunlicher Audioqualität gefüllt. Obwohl diese beiden Lautsprecher wie ein Einzelner agieren, kommuniziert jeder HomePod miteinander, so dass nur ein Lautsprecher auf Siri-Anfragen antwortet.

Preise und Verfügbarkeit
  • HomePod ist in Weiss und Space Grau in den USA, Grossbritannien und Australien erhältlich und wird ab Montag, 18. Juni in Deutschland, Frankreich und Kanada verfügbar sein. HomePod wird in Apple Stores, über apple.com, die Apple Store-App und bei ausgewählten autorisierten Apple-Vertriebspartnern erhältlich sein.
  • HomePod ist kompatibel mit iPhone 5s oder neuer, iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer und iPod touch (6. Generation) mit iOS 11.2.5 oder neuer. Stereo und Multiroom-Audio sind ab iOS 11.4 verfügbar.

Siri

Siri, das mittlerweile auf mehr als einer halben Milliarde Geräten aktiv eingesetzt wird, hat ein fundiertes Wissen über Musik entwickelt und kennt die persönlichen Präferenzen und -geschmäcker des Anwenders. Wenn persönliche Anfragen auf dem HomePod aktiviert sind, kann Siri Nachrichten senden, Erinnerungen und Notizen hinzufügen und Kalendereinträge prüfen2. Siri kann Timer setzen, Podcasts abspielen, Updates zu Nachrichten, Sport, Verkehr und Wetter abrufen und eine grosse Auswahl an HomeKit fähigem Smarthome-Zubehör steuern.
Um mehr darüber zu erfahren, wie man das meiste aus iOS 11.4 herausholen kann, sollte man sich die Tipps-App auf iPhone oder iPad anschauen. Weitere Informationen zum Aktualisieren von HomePod findet man beim Apple Support.
iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.