975 neue Schüler-iPads: Rothrist investiert 2,4 Mio. Franken

Die Schüler der 5. und 6. Klasse in Rothrist bekommen im Januar 55 iPads. Exemplarisch für die Digitalisierung und die Umsetzung des Lehrplan 21., wird über das Winterhalden-Schulhaus in den Medien berichtet.

Das Zofinger Tagblatt schreibt:

Zur Einführung des Medien- und Informatikunterrichts ist in Rothrist vorgesehen, schrittweise mehrere Jahrgänge mit Geräten auszurüsten und in die Vernetzung zu investieren. Geplant ist, dass ab der 5. Klasse jeder Schüler ein eigenes iPad erhält, dieses vorerst aber nicht mit nach Hause nehmen darf. In der 1. bis 4. Klasse sind je drei Geräte pro Klasse vorgesehen, die in den Klassenzimmern bleiben.

So werden in den nächsten vier Jahren an der Schule in Rothrist 2,4 Millionen Franken investiert. Total werden 975 iPads und Ersatz-Notebooks beschafft. Nebst den Geräten muss die Infrastruktur in den Schulzimmern aufgerüstet werden. Die Kosten dafür werden mehr als eine Million Franken betragen. Damit die Geräte einsatzbereit sind, werden Lizenzen und Internetzugänge benötigt. Die kosten hierfür werden mit 262’600 Franken angegeben. Für die technische und pädagogische Unterstützung sind 1,1 Millionen Franken eingerechnet.

Zusammenfassend ist geplant, dass ab August 2020 bereits alle drei Primarstandort umgerüstet und einsatzbereit ausgestattet sind. Die Oberstufe wird ab 2021 umgerüstet.

Christoph Müller, Oberstufenlehrer und pädagogischer ICT-Supporter der Schule:

«Im neuen Fach geht es vor allem darum, den Schülern die diversen Möglichkeiten der Anwendung aufzuzeigen»

Unter seiner Leitung und mit Unterstützung eines Beraters der Fachhochschule Nordwestschweiz bereiten sich alle Lehrpersonen in einem Unterrichtsteam auf die neue Aufgabe vor. Zu den Rothristern haben sich auch die Lehrpersonen der 5. und 6. Klassen aus Vordemwald und Murgenthal dem Unterrichtsteam angeschlossen. Parallel dazu wird das pädagogische Konzept erarbeitet.

(via zofingertagblatt.ch, Bild: Apple.com)

1 Shares
iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .