Du liest
Nachbarschaftshilfe: Coronavirus bewegt Migros dazu die AMIGOS-App neu zu starten

Nachbarschaftshilfe: Coronavirus bewegt Migros dazu die AMIGOS-App neu zu starten

Die App AMIGOS wurde 2018 als Pilotprojekt gestartet, hier auf dem iPhoneBlog in den News. Das Projekt scheiterte und wurde auf Eis gelegt. Doch nun wird aus aktuellem Anlass die App wieder ins Leben gerufen.

Zusammen mit Pro Senectute ruft Migros zur Nachbarschaftshilfe auf. Bei AMIGOS finden sich Personen, die momentan nicht mehr selbst einkaufen gehen können und solche, die diese Aufgabe gerne übernehmen. Das Angebot richtet sich explizit an ältere Personen, Personen mit Vorerkrankungen oder Personen, die momentan in Quarantäne oder Selbstisolation sind.

Jeder kann Helfer werden. Seien das Migros-Mitarbeiter, die aufgrund der Ausnahmesituation zurzeit keine fixe Arbeitszuweisung haben (Fachmarktmitarbeiter, Gastro, Fitnesscenter, etc.) oder private Personen, die gerne freiwillige Nachbarschaftshilfe leisten. Sie laden die AMIGOS Bringer-App herunter und melden sich als Bringer an.

auch interessant

Als Besteller können ältere Personen, Personen mit Vorerkrankungen, Personen in Quarantäne oder Selbstisolation auf dieser Seite einen Einkauf machen. Drittpersonen dürfen das Angebot nutzen, um Betroffene zu unterstützen. Bringer sind gesunde Personen, die Nachbarschaftshilfe leisten möchten. Die Registrierung als Bringer funktioniert über die AMIGOS Bringer-App

AMIGOS gibt es kostenlos im App Store.

‎AMIGOS
‎AMIGOS
Entwickler: Migros
Preis: Kostenlos
Deine Meinung?
für den nerd
0
Geheimtipp
0
happy
3
unklar
0

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
©2020 with 🤍 from Switzerland by @derBurch
Nach oben