iPhone

Skype – Frust für Deutsche – Erleichterung für Schweizer

Voraussichtlich ab morgen wird Skype in den AppStore aufgenommen werden (laut reuters.com). Mit Skype können  kostenlose Telefonate zu Skype Nutzern und günstige Gespräche ins (ausländische) Mobil- und Festnetz getätigt werden. Bislang gibt es Skype nur für „grosse“ Computer. Das soll sich ab morgen ändern, dem iPhone sollen weitere Mobiltelephonplattformen folgen. Beim iPhone gibt es allerdings eine Einschränkung, so untersagen es Apples Richtlinien, dass Skype Nutzer sich untereinander über das Mobilfunknetz telefonieren können. Diese Sperre gilt aber nicht für WLAN-Hotspots.

Das an den günstigen Tarifen nicht alle ihre Freude haben ist klar. Denn die Telefonprovider verdienen dann nur noch an den Datendiensten, die sie bereitstellen. Skype nutzt die Technik VOIP (=Voice over IP zu deutsch: Stimme über die Internetadresse bzw. das Internet). Unseren Nachbarn in Deutschland wird es verboten werden mit Skype zu telefonieren. Die Deutsche Telekom sagte bereits zur Wirtschaftswoche, dass sie zum Schutz des Datennetzes (vor Überlastung) die Skype App blockieren werde. Doch für die Schweizer gibt es erfreuliche Nachrichten, denn auf Anfrage von 20 Minuten Online erklärte Swisscom Sprecher Carsten Roetz, dass Swisscom die App nicht blockieren werde.

Freuen wir uns also auf morgen, einen ausführlichen Test zu Skype wird hier aller Voraussicht nach am Mittwoch veröffentlicht.

iPhoneBlog