Meine Lieblingsapps des Jahres (Top 7)

Im Jahre 2009 sind viele besondere Apps erschienen. Man feierte viele Rekorde und selbst Apple war über das immense Wachstum des eigenen Stores überrascht. Zeit also, kurz Bilanz zu ziehen und euch meine Lieblingsapps des (nun bald) vergangenen Jahres 2009 vorzustellen. Wenn ihr Ergänzungen zur Liste habt oder uns eure Favoriten mitteilen wollt, seid ihr herzlich eingeladen, einen Kommentar zu verfassen.

  • Facebook-App: Sie hat dieses Jahr ein sehr grosses Update erhalten und ich bin nun sehr zufrieden. Man kann praktisch alles machen, was auch im Browser funktioniert. (Ausser Flash-Games natürlich)
  • Copilot Live: Eine von mittlerweile sehr vielen Apps in der Kategorie Navigation. Diese Apps wurden erst mit dem 3.0 Update von Apple zugelassen.
  • ParachutePanic: Ein sehr witziges und innovatives Game mit Fallschirmen die man um Hindernisse lenken und schlussendlich auf einem Schiff landen muss. Dieses Game nützt sehr gut die Möglichkeiten des Touch-Screens aus.
  • Skype: Diese App sorgte für einige Aufregung in Blogs und bei den Mobilfunkprovidern. Mit ihr kann man z.T. (und vor allem im Ausland) sehr viel günstiger via VOIP telefonieren.
  • Moto MX Mayhem: Mein absolutes Lieblingsgame des Jahres. Hat einen extremen Suchtfaktor und bietet auch Langzeitspass.
  • SpawnLite: (Gibt es natürlich auch als Vollversion). Diese App sehr schöne Strichbilder auf den iPhone-Bildschrim. Die Bilder lassen sich zum einen beeinflussen zum anderen aber auch sehr gut variieren.
  • YourMusicQuiz: Ein sehr schön gestaltetes Musik-Quiz, das die eigene Musik-Bibliothek einbindet.
  • Klares Daumen hoch für die Verbesserungen der Facebook-App im 2009!

  • Parachute Panic kannte ich noch garnicht !
    Habe ich mir direkt mal geshoppt 😉
    Danke dafür !

    Gruß,
    Dennis

  • iMarc

    Welche Erfahrungen hast Du mit CoPilot gemacht? Ich fahre im Moment mit Skobbler (Fr. 8.80) rum, und das eigentlich recht präzise. Nun werden die aber im März auf OpenStreetMap umsteigen, weil die die Lizenzkosten des Navtec-Kartenmaterials nicht mehr bezhalen wollen (können…?) und zudem lädt Skobbler die Karten übers Netz nach, das kann bei grösseren Touren ganz schön MB’s saugen. Also werde ich wohl im März umsteigen auf TomTom, Navigon, oder eben CoPilot.

  • Matthias Lanz

    Hi Marc. Ich hatte vor einem halben Jahr einen Testbericht über CoPilot verfasst und veröffentlicht: http://www.iphone-blog.ch/2009/09/13/test-von-copilot-live-8/
    Mittlerweile sind durch ein Update einige Fehler ausgebessert worden. (z.B. die Tastatur) die kurze Ansage vor der Abzweigung nervt mich aber noch immer. CoPilot bietet aber einen sehr guten Preis an. Ich hoffe das hilft dir, ansonsten frag einfach..=)

  • iMarc

    Hi Matthias.
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Werd mir das mal anschauen.
    Skobbler ist mit Fr. 8.80 natürlich schon wahnwitzig günstig und funktioniert einwandfrei, auch die Ansagen kommen rechtzeitig, kennt aber weder 3D-Ansicht noch Landscape-Modus, was aber für mich nicht so dramatisch ist. Ausser dass er das Kartenmaterial über die Internet-Verbindung nachlädt, was aber wiederum den Vorteil hat, das die App nicht irgendwie 30-40 MB gross ist, aber man muss dann schon aufpassen, dass bei intensiver Benutzung nicht dass Datenguthaben bereits am 10 Tag des Monats aufgebraucht ist.

Letzte Artikel

iPhone 8 Mokup: fast wie von Apple

Auch in diesem Jahr haben es (angebliche) Fotos von der neuen iPhone Generation ins Internet geschafft. Diese zeigen das iPhone 8, das sogenannte Jubiläums-iPhone, mit randlosem Display, fehlender Home-Taste und Dual-Kamera auf ...

Weiterlesen

Neues iPhone SE erst 2018?

Der Trend zu Smartphones mit grossem Bildschirm hält an. Nach wie vor sind Smartphones mit einem Display über 4" beliebt. Trotzdem hat das iPhone SE mit seinem 4"-Display seine Daseinsberechtigung. Das kleiner ...

Weiterlesen
Promo