iClooly Review

In den letzten paar Wochen hatte ich den iClooly, der uns von iClooly.ch zur Verfügung gestellt wurde, im Einsatz.

iclooly

Das Design ist klar an einen iMac angelehnt, aber macht sich auch sehr gut mit einem iPhone drin ;-). Mit ein bisschen würgen bringt man auch das iPhone Kabel durch das Loch im Ständer, was dazu führt dass jenes Kabel dir eigentlich so gut wie nie im Weg ist.
Was ich besonders schätze an diesem iPhone Ständer, ist die Möglichkeit das iPhone zu drehen. Dies ist besonders praktisch wenn ich ein SMS bekomme oder meine Mails checken will.

Der iClooly bietet auch die Möglichkeit die Lauter/Leiser Knöpfe sowie den Standby Knopf zu drücken. Leider kommt man nicht an den Lautlos Schalter ran. Dies führt mich auch gleich zu meinem kleinen Kritikpunkt. Das Einfügen und Auslösen des iPhones geht nicht immer sehr einfach von der Hand und mir ist es mehrmals passiert, dass sich mein iPhone von Stumm zu Laut umgeschaltet hat, was natürlich um so ärgerlicher ist, da man nicht an den Lautlos Schalter ran kommt.

Auf jeden Fall finde ich es ein gelungenes Produkt in einem edlen Design und kann es uneingeschränkt weiter empfehlen und verteile daher 4 von 5 iPhones.

Als besondere Attraktion haben die User von iphone-blog.ch 10 % Rabatt auf den Ständer! Bitte benutzt dazu den Rabattcode: iphoneblog

4 iphones

  • Netzbenutzer

    http://www.xtand.net/products/show/productid/1

    Mir gefällt dieser besser (Link oben):
    +Design
    +Alle Knöpfe und Audioausgang frei
    +blitzschnell herausgezogen, weil mann die Kanten fassen kann.
    + und toll mit dem Loch, wo mann das Kabel durch schleiffen kann.
    +Zwei Sätze Ecken mit verschiedenen Grössen (vermutlich iPodTouch/ iPhone- nur Vermutung)! Ich habe den Ständer im Einsatz mit einem 3Gs
    +drehbar (Hochkant- und Quereinsatz)

    @all Wünsche ein schönes Wochenende!

  • chef

    Hattest du den Alumistand mal in der Hand? Das Design ist VIEL besser und ein Loch hat der Alumistand auch ^^ drehbar ist er ebenfalls..lg sebi

  • Ramtho

    @Netzbenutzer
    Diese Dinger mit dem iMac-Fuss erachte ich als unstabil im Stand.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man am Büropult damit praktisch arbeiten kann. Ebenso wie mit dem Apple-Dock. Der Neigungswinkel des Touchscreen ist da viel zu steil.
    Das kann man allerdings beim iMac-Fuss einstellen. Dafür scheint mir, ist hier die Hebelwirkung mit dem hohen Fuss schlecht, weil es nicht stabil stehen kann.
    Dies hat mich vor einem Kauf abgehalten.

    Ich möchte gerne die Frage an Jene stellen, die so ein Teil besitzen:

    Sind diese Dinger stabil und rutschen sie nicht weg, wenn man Eingaben macht wie den Pinzetten-Griff, scrollt oder gar die Ausschalttaste bedient???
    Muss man nicht manchmal beide Hände benutzen?
    (was ein Killerargument wäre)

    Ich suche einen tiefen Sockel, der sich wie das TomTom-Autokit in alle Lagen verstellen lässt, aber ohne GPS-Modul resp. zu einem viel billigern Preis.

    Ich suche schon lange und bin sehr erstaunt, dass noch niemand sowas produziert hat.
    Bin ich wirklich der Einzige, der so einen Bedarf hat?

  • Ne das ist schon so. Glaube nicht das das Teil wirklich optimal steht. Sogar das Originaldock rutsch ja weg, wenn man aufs iPhonedisplay drückt.

    Habs deswegen sogar mit beidseitigem Klebeband am Bürotisch fixiert..!!!

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo