App-Tipp: To-Fu: The Trials of Chi

App-Tipp: To-Fu: The Trials of Chi

Auf diese Idee muss man erst kommen, einen Tofu-Klumpen als Spielfigur zu verwenden. So gilt es den geschmeidigen Fleischersatzbrocken durch die 100 Levels zu buxieren. Auf dem Weg zum grossen Glückskeks gilt es möglichst viele Kristalle einzusammeln. Dies gestaltet sich manchmal aber schwieriger als auf den ersten Blick gedacht. Das Spiel wird mit nur einem Finger gesteuert. Dabei wird der To-Fu Klotz gestreckt und abgefeuert. Hilfsmittel müssen dabei gezielt genutzt und Hindernisse umgangen werden.

Die Idee des Spiels ist gut, der Preis gerechtfertigt. Die neue Art mit dem To-Fu ist witzig und gut umgesetzt. Die Steuerung ist hervorragend. Schade, dass das Spiel zwei mal im AppStore ist, die selbe Version gibt es einmal für das iPhone und einmal für das iPad. Beim Kauf muss man sich nun die Frage stellen, ob man lieber auf dem grossen iPad Display spielt oder doch das iPhone als Spielkonsole vorzieht. Wobei beim iPhone 4 und dem iPod touch der 4.Generation das Retina Display klar der Sieger sein wird.

Letzte Artikel

iOS 11: Auto-Helligkeit gut versteckt

Auch mit iOS 11 lässt sich die Helligkeit des Bildschirms im Kontrollzentrum anpassen. Per auf- und abbewegen des Balkens lässt sich die Helligkeitsstufe anpassen. Die automatische Anpassung der Helligkeit lässt sich nach ...

Weiterlesen
Promo