iOS

Malware auf dem iPhone? Jein!

Die Rede ist von WireLurker, eine Schadsoftware die sich auf iOS und OS X Geräte installiert. Die Software gelangt über die Chinesische App Store alternative Maiyadi auf die Geräte. Bis jetzt richtet die Software noch keinen Schaden an. Doch WireLurker kann, wenn sich die Malware einmal installiert hat, Daten vom betroffenen Gerät auslesen und weiterleiten. Auch gelingt es WireLurker sich selbstständig zu aktualisieren.

Das US-Sicherheitsunternehmen Palo Alto Networks warnt vor WireLurker und zeigt dessen vorgehen auf. Die Malware kommt über Maiyadi auf dem Mac Computer und installiert sich selbstständig auf via USB-Kabel verbundene iPhones und iPads.

WireLurker richtet aktuell noch keinen Schaden an. Es wird vermutet, dass die Macher der Schadsoftware erst ausprobieren was alles möglich ist. Trotzdem ist grosse Vorsicht geboten. Denn WireLurker kann unbemerkt Software auf iPhone und iPad installieren. Dies kann verheerende Folgen haben.

So verhinderst du, dass sich die schädliche Software auf deinem Gerät installiert:

  • Installiere bloss Programme aus dem Mac App Store oder Quellen denen du vertraust
  • Stelle die Sicherheit auf dem Mac so ein, dass nur Programme aus dem Mac App Store und vertrauten Quellen installiert werden
  • Halte iOS auf aktuellem stand
  • Installiere keine unbekannte Profile auf dem iPhone / iPad
  • Verbinde dein iPhone / iPad nur mit Computern die du kennst
  • Nutze nur deine eigenen Ladegeräte inkl. USB-Kabel
  • Führe keinen Jailbreak bei deinem Gerät durch

Apple hat kurz und knapp Stellung genommen:

“We are aware of malicious software available from a download site aimed at users in China, and we’ve blocked the identified apps to prevent them from launching. As always, we recommend that users download and install software from trusted sources.”

Glaubst du, dass deine Geräte von WireLurker befallen sein können? Palo Alto Networks hat ein Tool programmiert um festzustellen, ob dein Gerät von WireLurker befallen ist.

Und wieso? “Malware auf dem iPhone? Jein!”? Wenn du dich richtig verhälst, keine Apps aus unbekannten Quellen installierst, deine Geräte auf dem neusten Stand hälst und keinen Jailbreak durchführst, hast du nichts zu befürchten.

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.