Du liest
Anscheinend braucht es ein Bundesgesetz für die COVID-19 Warn-App, Verzögerungen bis in den Sommer möglich

Anscheinend braucht es ein Bundesgesetz für die COVID-19 Warn-App, Verzögerungen bis in den Sommer möglich

Das Parlament hat in der ausserordentlichen Session in Bern beschlossen, dass zuerst ein Gesetz zu einer neuen Corona-Warn-App verabschiedet werden muss, bevor man die App aufs Smartphone laden kann.“

Nun möchte die Parlamentarier gerne für die Corona-Tracing-App ein Gesetz verabschieden. Jedoch können die Herren und Damen Politiker dieses dringliche Thema erst in der Sommersession im Juni behandeln. Was bedeutet, dass die Lancierung der App sich bis in den Juli hinziehen wird.

Jedoch soll es eine Testphase geben, in welcher die App installiert und genutzt werden kann. Bundesrat Alain Berset hat sich dazu geäussert. Die Testphase soll demnächst starten und einige Wochen dauern.

Es wird sicher keine riesengrosse Testphase sein. Aber ich sehe eine Testphase, die erlauben muss für die Community die das gut kennt die Solidität der App zu testen.“

Bundesrat Alain Berset

Ich empfehle die Entwicklung der App abzuwarten und bei Interesse die bald verfügbare Test-Version zu installieren. Wie watson.ch bereits berichtet hat, gibt es bei einer solchen Einführung Fehler zu vermeiden. Die aktuelle Verzögerung rund um die Gesetzesverabschiedung ist, für mich gesehen, ebenso ein Fehler.

Deine Meinung?
für den nerd
0
Geheimtipp
0
happy
0
unklar
1
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
©2020 with 🤍 from Switzerland by @derBurch
Nach oben