Gerüchte

Apple bestellt über 90 Millionen iPhones der neuen Generation

Gemäss einem Bericht des Wall Street Journal, eine durchaus verlässliche Quelle, hat Apple bei den Zuliefern über 90 Millionen iPhone Modelle der neuen Generation bestellt. Diese Lieferung soll bis Ende Jahr produziert werden.

Dies wären 20 Millionen mehr Geräte als beim iPhone 6 / iPhone 6 Plus. Ein bisschen überraschend für die verbesserte iPhone 6 Version. Denn für den Herbst erwarten wir ein s-Upgrade. Wie in den Vorjahren ein iPhone 6s und ein iPhone 6s Plus. Selbes Gehäuse, schnellere Innereien.

2 GB RAM, 12 Megapixel Kamera und ein schnelleres LTE-Modul welches eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s zulässt.

Was neu in der Gerüchteküche zu hören ist, ist eine weitere Gerätefarbe. Durchaus möglich, ein iPhone 6s in Roségold (siehe Apple Watch Edition).

Zudem wird von haptischem Feedback und Force Touch berichtet. Es ist denkbar, dass Apple die Technologie der Apple Watch auch im neuen iPhone einbauen wird. Force Touch kann unterscheiden ob du das Display nur berührst oder darauf drückst. Die Taptic Engine gibt ein kleines vibrieren ab. Dies könnte aber auch ein Feature für das iPhone 7 sein.

Engadget.com hat eine Skizze erhalten welche das iPhone 6s zeigt. Bis auf die Dicke ist das iPhone 6s gleich gross wie das iPhone 6. Die neue iPhone Generation ist 0.2mm dicker, was ist wohl der Grund dafür?

Weiteres zu den spekulierten „Innereien“ gibt es hier nachzulesen.

iPhone-6s-design-schematic

iPhoneBlog