Gerüchte

Was bringt Apples Video-Streaming-Service?

Die Gerüchte haben es schon länger vorausgesagt, Tim Cook hat es mit der Bekanntgabe der Quartalszahlen bestätigt. Apple plant einen Video-Streaming-Service.

  • Apple sieht grosse Chancen im Bereich Video.
  • In diesem Jahr wird der Video-Streaming-Markt stärker denn je verändert. Apple werde mit mehreren Massnahmen daran teilhaben
  • Tim Cook bestätigt, dass Apple an Eigenproduktionen arbeitet. Unter anderem, mehrjährigen Vertrag mit Oprah Winfrey.

Oprah Winfrey
Oprah Winfrey ist in den USA von der „The Oprah Winfrey Show“ überall bekannt. Die Produzentin, Schauspielern, Moderatorin und Philanthropin arbeitet zusammen mit Apple an Inhalten für den kommenden Video-Streaming-Dienst.

Diverse Filme und Serien
Wie in unterschiedlichen Berichten zu lesen war, arbeite Apple an unterschiedlichen Serien und Filmen. Diese werden mit einigem Vorlauf seit mindestens einem Jahr produziert.

Apple ist diverse Partnerschaften mit Filmstudios eingegangen und plant grosses. Schauspieler wie Aaron Paul (Breaking Bad), Michael Beach (Sons of Anarchy) und Regisseure wie Adam Horowitz und Edward Kitsis (Tron: Legacy) wurden engagiert.

Wann und wo kann der Video-Streaming-Service empfangen werden?
Es ist gut möglich, dass Apple noch bis im März / April den Streaming-Dienst vorstellen wird. Wann dann der Start angesetzt wird, ist nicht bekannt. Möglicherweise mit iOS 13 im Herbst 2019.

Sicherlich wirst du auf Apple TV die Filme und Serien schauen können. Auch auf dem iPhone und iPad werden die Inhalte verfügbar sein.

Im Sommer 2019 werden neue Samsung Fernseher mit einem Update die Apps ‚iTunes Filme‘ und ‚iTunes TV Serien‘ auf dem Smart TV bekommen.

Was kostet der Service?
Ein spannendes Thema. Es könnte gut sein, dass Apple zusammen mit Apple Music ein Deal anbieten wird. Auch wurde in der Gerüchteküche schon behandelt, dass der Streaming-Dienst kostenlos angeboten wird

iPhoneBlog

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .